Allgemeines

Rostock bei Regen

Rostock bei Regen

Der diesjährige Juli hier in Rostock und Warnemünde brachte uns nicht so viel schönes Wetter, wie manche es sich sicherlich erhofft hatten. Es gab doch recht viel Regen (den die Natur auch dringend braucht), was aber insbesondere für Urlauber natürlich nicht so schön ist. Vieles ist hier auf Outdoor-Aktivitäten ausgerichtet, sei es Strand, Wassersport, Wandern oder Radfahren. Daher dachte ich mir, ich stelle als jemand, der hier schon rund 30 Jahre lebt, mal ein paar Tipps für Regentage bzw. Regenwetter zusammen.

Shoppen

Rostock ist die mit Abstand größte Stadt in Mecklenburg-Vorpommern und bietet entsprechende Einkaufsmöglichkeiten. In der Innenstadt gibt es eine recht lange Fußgängerzone mit zahlreichen Geschäften und zwei Einkaufszentren, dem Kröpeliner-Tor-Center und dem Rostocker Hof. An größeren Geschäften findet ihr z.B. Saturn, Peek & Cloppenburg sowie Galeria. Alternativ gibt es vor den Toren der Stadt Einkaufszentren wie den Ostseepark und das Hanse Center. Sie haben bei Regen den Vorteil, dass die Geschäfte alle über Innenwege miteinander verbunden sind.

Museen

Es gibt in Rostock eine Reihe von Museen, die durchaus einen Besuch wert sind. Da wäre zunächst mal das Kulturhistorische Museum in der Nähe des Univeritätsplatzes. Dort ist der Eintritt sogar frei (ausgenommen sind einzelne Sonderausstellungen). Auch das Kröpeliner Tor am westlichen Ende der Fußgängerzone beherbergt ein Museum. Die Kunsthalle zeigt wechselnde Ausstellungen renommierter nationaler und internationaler Kunst. In Warnemünde kann ich euch das dortige Heimatmuseum empfehlen.

Kirchen

Die Marienkirche in der Innenstadt ist sehenswert, dort findet ihr u.a. eine sehr interessante astronomische Uhr, die mehr Informationen anzeigt als so manche Smart Watch. Vom Turm der Petrikirche in der östlichen Altstadt habt ihr einen tollen Blick auf die Stadt.

Kino

In der Innenstadt und in Lütten Klein gibt es Kinos mit mehreren Sälen und einem entsprechend breiten Angebot an aktuellen Filmen. Mit dem “li.wu.” gibt es aber auch ein Programmkino, welches zwei Standorte betreibt, wo ihr Filme abseits des Mainstreams schauen könnt.

Zoo

Der hiesige Zoo bietet einige Innenbereiche, wovon das Darwineum recht groß ist, sodass man sich bei schlechtem Wetter dort locker zwei bis drei Stunden aufhalten kann. Es gibt dort auch ein Restaurant. Zwischen den Tierhäusern müsst ihr aber nach draußen, wobei der Zoo aber etwas geschützt im Wald liegt.

Indoor-Sport

Auch hier gibt es einige Möglichkeiten, wie zum Beispiel das Hallenschwimmbad “Neptun” beim Ostseestadion oder Kletterhallen wie etwa 45 Grad.

Insgesamt 1.123 Artikel aus meinen Interessensgebieten Apple, Get Organized, Smart Home, Dänemark und Fahrrad erwarten euch in diesem mehrmals pro Woche aktualisiertem Blog. Darunter Tipps und Automatisierungen zu OmniFocus und GTD®, DEVONthink, AppleScript, Hazel, Obsidian, Home Assistant, Keyboard Maestro uvm.

Plus/Premium
Gefällt Dir dieser Artikel oder hast Du sogar Nutzen daraus gezogen? Du kannst mein Blog via Patreon unterstützen und erhältst dafür Zugriff auf aktuell 262 Plus-Artikel. Premium-Unterstützer bekommen weitere Inhalte, wie z.B. Videos. Auch jeder Link in sozialen Medien oder anderen Blogs zu meinen Inhalten hilft mir, Danke!

Erfolgreicher und produktiver werden
Mein E-Book und mein Coaching-Angebot zu den Themen "Get Organized" und "OmniFocus".

Unterstützung bei Apple-Automatisierungen
Ich arbeite seit 2008 mit iPhones und Mac-Computern und habe inzwischen Hunderte von Automatisierungen erstellt. Gerne stelle ich mein Wissen zur Verfügung! Weitere Infos hier.

Über den Autor

Markus Jasinski

Markus Jasinski ist ein Rostocker Unternehmer, Naturwissenschaftler, IT-Spezialist, Autor, Coach, Dänemark-Fan, überzeugter Radfahrer und nicht zuletzt „Computer Geek“ und Smart-Home-Enthusiast. Sein erstes iPhone kaufte der promovierte Naturwissenschaftler im Jahre 2008, kurze Zeit später wurde er dann auch zum Mac-Nutzer. Nach und nach gesellten sich iPad, Apple TV und Apple Watch hinzu.

Um diese vielfältigen Interessen und Aktivitäten "unter einen Hut" zu bekommen befasst sich der gebürtige Westfale seit über zehn Jahren mit den Themen Selbstorganisation und Aufgabenmanagement, die ebenfalls ein Schwerpunkt dieses Blogs sind.

Kommentar schreiben

Kommentare müssen zwischen 50 und 3000 Zeichen lang sein. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Es erfolgt keine automatische Benachrichtigung bei Antworten auf einen Kommentar. Keine Werbung/Werbelinks/Firmenlinks, Hinweise unten beachten!


Alle Kommentare werden moderiert und nur freigeschaltet, wenn sie diesen Regeln entsprechen. Keine Werbung! Bitte nutzt E-Mail für allgemeine und sonstige Anfragen. Leider erlaubt meine Zeit es nicht, technische Hilfestellung oder Support zu leisten.

All comments are reviewed and manually unlocked. Comments that do not refer to the article, are not written in German or contain advertising will be deleted. Please use e-mail for general and other inquiries.