Get Organized Plus

Welche Obsidian-Plugins verwende ich?

Obsidian

Nachdem ich letzte Woche über meinen Umstieg zu Obsidian berichtet habe, wollen wir heute mal ein wenig tiefer einsteigen. Eine der Stärken des Markdown-basierten Notizsystems ist zweifellos seine Erweiterbarkeit. Da Obsidian im Wesentlichen auf Webtechnologien wie JavaScript und CSS basiert, ist es für Entwickler relativ einfach, Erweiterungspakete, sogenannte Plugins zu erstellen. Der interessierte Nutzer kann daher aus einer ordentlichen Auswahl schöpfen und sich dadurch zum Teil völlig neue Möglichkeiten erschließen. Selbst einige der Grundfunktionen sind als Plugin realisiert und dadurch sogar abschaltbar, falls das jeweilige Feature nicht benötigt wird.

Die Plugins müssen wir uns nicht mühsam in den Untiefen des Internets zusammensuchen, sondern es gibt in Obsidian selbst eine Art Marktplatz dafür. Marktplatz ist hier vielleicht nicht ganz das richtige Wort, denn Plugins sind in der Regel kostenlos, wobei sich Entwickler natürlich immer auch gerne über eine Spende in die virtuelle Kaffeekasse freuen. Mehr Infos hierzu findet ihr meist in der Beschreibung des jeweiligen Plugins.

Die Nutzung von Drittanbieter-Plugins muss in Obsidian zunächst freigeschaltet werden. Diese haben schließlich Zugriff auf eure Dokumente, so dass deren Installation natürlich auch ein wenig Vertrauenssache ist. Ihr kennt das Problem vermutlich ja schon von Browser-Plugins. Die Nutzerzahl ist beim jeweiligen Plugin immer mit angegeben, was ein guter Anhaltspunkt dafür ist, wie verbreitet/populär eine solche Erweiterung ist. Letztendlich muss jeder für sich selbst entscheiden, welches Plugin er einsetzt.

Nun werfen wir aber endlich einen Blick in meine Plugin-Bibliothek. Sie ist sicherlich noch ein wenig im Fluß, sollte aber einen ordentlichen Grundstock darstellen:

To view this content, you must be a member of Markus's Patreon at €2.51 or more
Unlock with Patreon

Plus/Premium
Gefällt Dir dieser Artikel oder hast Du sogar Nutzen daraus gezogen? Du kannst mein Blog via Patreon unterstützen und erhältst dafür Zugriff auf aktuell 202 Plus-Artikel. Auch jeder Link in sozialen Medien oder anderen Blogs zu meinen Inhalten hilft mir, Danke!

Erfolgreicher und produktiver werden
Mein E-Book und mein Coaching-Angebot zu den Themen "Get Organized" und "OmniFocus".

Unterstützung bei Apple-Automatisierungen
Ich arbeite seit 2008 mit iPhones und Mac-Computern und habe inzwischen Hunderte von Automatisierungen erstellt. Gerne stelle ich mein Wissen zur Verfügung! Weitere Infos hier.

Über den Autor

Markus Jasinski

Markus Jasinski ist ein Rostocker Unternehmer, Naturwissenschaftler, IT-Spezialist, Autor, Coach, Dänemark-Fan, überzeugter Radfahrer und nicht zuletzt „Computer Geek“ und Smart-Home-Enthusiast. Sein erstes iPhone kaufte der promovierte Naturwissenschaftler im Jahre 2008, kurze Zeit später wurde er dann auch zum Mac-Nutzer. Nach und nach gesellten sich iPad, Apple TV und Apple Watch hinzu.

Um diese vielfältigen Interessen und Aktivitäten "unter einen Hut" zu bekommen befasst sich der gebürtige Westfale seit über zehn Jahren mit den Themen Selbstorganisation und Aufgabenmanagement, die ebenfalls ein Schwerpunkt dieses Blogs sind.

Kommentar schreiben

Kommentare müssen zwischen 50 und 3000 Zeichen lang sein. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Es erfolgt keine automatische Benachrichtigung bei Antworten auf einen Kommentar. Keine Werbung/Werbelinks!


Alle Kommentare werden moderiert und nur freigeschaltet, wenn sie diesen Regeln entsprechen. Keine Werbung! Bitte nutzt E-Mail für allgemeine und sonstige Anfragen. Leider erlaubt meine Zeit es nicht, technische Hilfestellung oder Support zu leisten.

All comments are reviewed and manually unlocked. Comments that do not refer to the article, are not written in German or contain advertising will be deleted. Please use e-mail for general and other inquiries.