Smart Home

Meross Diffusor

Merros Diffusor

Für angenehmen Duft im Badezimmer sorgt bei mir seit einigen Wochen ein Diffusor der Marke Meross. Aufmerksam wurde ich auf dieses Produkt durch ein Angebot auf Amazon. Dort gab es die HomeKit-fähige Variante für unter 40 Euro, ein ganz guter Deal also.

Das Funktionsprinzip ist recht simpel. Der Diffusor wird mit Wasser sowie ein klein wenig eines ätherischen Öls gefüllt. Solche Öle können z.B. im DM-Drogeriemarkt erworben werden und gehören nicht zum Lieferumfang des Geräts. Das Versprühen geschieht entweder über eine Taste direkt am Diffusor oder eben über HomeKit. Der Duftnebel entweicht aus der oben gelegenen Öffnung des Geräts. Als Funkstandard ist WLAN verbaut.

Zusätzlich hat der Meross noch eine Art Leuchtring und soll somit auch als Stimmungslicht dienen. Auch hierfür gibt es eine Taste oder auch eine HomeKit-Steuerung. Dort taucht er entsprechend als farbige Lampe auf. Die gewünschte Farbe ist entsprechend wählbar. Allerdings finde ich den Leuchtring nicht besonders lichtstark. Wegen der Lichtfunktion sollte man sich das Gerät daher IMHO nicht primär zulegen.

HomeKit-Geräte lassen sich grundsätzlich auch an Home Assistant, der Smart-Home-Zentrale meiner Wahl, anbinden. Umgekehrt können wir Home-Assistant-Schalter (auch virtuelle) in HomeKit auftauchen lassen, so dass sich der Diffusor so oder so auch über Home Assistant steuern läßt. Da er bei mir auf einem hohen Schrank steht, verwende ich einen an die Wand geklebten Aqara-Button zur Steuerung. Gleichzeitig gibt es eine abschaltbare Automatisierung, die den Diffusor beim Ziehen der Toilettenspülung für kurze Zeit einschaltet. Dies ist über einen Aqara-Türsensor realisiert. Dazu habe ich in den Spülhebel einen kleinen Magneten geklebt, während der Hauptteil des Sensors auf dem Spülkasten befestigt ist.

Alles in allem eine preiswerte Lösung, um auf Smart-Home-Basis für angenehmen Duft zu sorgen!

Plus/Premium
Gefällt Dir dieser Artikel oder hast Du sogar Nutzen daraus gezogen? Du kannst mein Blog via Patreon unterstützen und erhältst dafür Zugriff auf aktuell 188 Plus-Artikel. Auch jeder Link in sozialen Medien oder anderen Blogs zu meinen Inhalten hilft mir, Danke!

Erfolgreicher und produktiver werden
Mein E-Book und mein Coaching-Angebot zu den Themen "Get Organized" und "OmniFocus".

Unterstützung bei Apple-Automatisierungen
Ich arbeite seit 2008 mit iPhones und Mac-Computern und habe inzwischen Hunderte von Automatisierungen erstellt. Gerne stelle ich mein Wissen zur Verfügung! Weitere Infos hier.

Über den Autor

Markus Jasinski

Markus Jasinski ist ein Rostocker Unternehmer, Naturwissenschaftler, IT-Spezialist, Autor, Coach, Dänemark-Fan, überzeugter Radfahrer und nicht zuletzt „Computer Geek“ und Smart-Home-Enthusiast. Sein erstes iPhone kaufte der promovierte Naturwissenschaftler im Jahre 2008, kurze Zeit später wurde er dann auch zum Mac-Nutzer. Nach und nach gesellten sich iPad, Apple TV und Apple Watch hinzu.

Um diese vielfältigen Interessen und Aktivitäten "unter einen Hut" zu bekommen befasst sich der gebürtige Westfale seit über zehn Jahren mit den Themen Selbstorganisation und Aufgabenmanagement, die ebenfalls ein Schwerpunkt dieses Blogs sind.

Kommentar schreiben

Kommentare müssen zwischen 50 und 3000 Zeichen lang sein. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Es erfolgt keine automatische Benachrichtigung bei Antworten auf einen Kommentar.


Alle Kommentare werden moderiert und nur freigeschaltet, wenn sie diesen Regeln entsprechen. Keine Werbung! Bitte nutzt E-Mail für allgemeine und sonstige Anfragen. Leider erlaubt meine Zeit es nicht, technische Hilfestellung oder Support zu leisten.

All comments are reviewed and manually unlocked. Comments that do not refer to the article, are not written in German or contain advertising will be deleted. Please use e-mail for general and other inquiries.