Allgemeines Apple

Stream Deck Pedal

Stream Deck Pedal

Zum hier vorgestellten Stream Deck gibt es mittlerweile eine spannende Ergänzung: das Stream Deck Pedal. Es ist ideal um häufig benötigte Aktionen auch dann ausführen zu können, wenn gerade keine Hand frei ist.

Anschließen müssen wir es per USB-A. Ein hinreichend langes Kabel liegt mit in der Verpackung. Apropos, in selbiger ist überraschend viel enthalten. Wir erhalten neben einer Anleitung auch noch verschieden starke Federn, um die Pedale optimal einstellen zu können. Die Anleitung schreibt übrigens einen direkten Anschluß an einen Computer vor. Das könnte evtl. bei Computern mit wenig eingebauten Steckplätzen ein Problem werden.

Einrichten tun wir das Stream Deck mit derselben Software wie bei der Tasten-Variante. Im Prinzip ist das Pedal ein Drei-Tasten-Stream-Deck, wir können nämlich links, rechts und in der Mitte auf das Pedal treten. Die Größe der Fußfläche beträgt etwa 24 x 15 Zentimeter.

Zur Zeit habe ich drei feste Aktionen fürs Pedal eingestellt. D.h., ich habe noch keine App-spezifischen Belegungen programmiert. Dies wäre genau wie bei einem normalen Stream Deck natürlich ebenfalls möglich. Meine Aktionen sind derzeit:

  • App-Exposé: alle Fenster der aktuellen App anzeigen
  • zur vorherigen App zurückkehren
  • Profil auf meinem Tasten-Stream-Deck umschalten
App zur Konfiguration der Stream Decks (Screenshot)
Bitte anklicken/antippen für größere Version

Letzteres finde ich besonders spannend. Ein Stream-Deck-Gerät kann also somit auch Aktionen auf einem anderen Stream Deck durchführen. Da ich auf meinem Tastengerät sehr viele Belegungen habe, ist so eine Umschaltung durchaus praktisch.

Generell könnt ihr alle Aktionen im wahrsten Sinne des Wortes lostreten, die auch das Pendant auf dem Tisch starten kann. Der Unterschied ist natürlich, dass die aktuelle Belegung nicht auf dem Gerät angezeigt wird.

Der reguläre Preis liegt bei rund 90 Euro. Ich habe auf ein Angebot gewartet und dadurch deutlich weniger bezahlt.

Plus/Premium
Gefällt Dir dieser Artikel oder hast Du sogar Nutzen daraus gezogen? Du kannst mein Blog via Patreon unterstützen und erhältst dafür Zugriff auf aktuell 202 Plus-Artikel. Auch jeder Link in sozialen Medien oder anderen Blogs zu meinen Inhalten hilft mir, Danke!

Erfolgreicher und produktiver werden
Mein E-Book und mein Coaching-Angebot zu den Themen "Get Organized" und "OmniFocus".

Unterstützung bei Apple-Automatisierungen
Ich arbeite seit 2008 mit iPhones und Mac-Computern und habe inzwischen Hunderte von Automatisierungen erstellt. Gerne stelle ich mein Wissen zur Verfügung! Weitere Infos hier.

Über den Autor

Markus Jasinski

Markus Jasinski ist ein Rostocker Unternehmer, Naturwissenschaftler, IT-Spezialist, Autor, Coach, Dänemark-Fan, überzeugter Radfahrer und nicht zuletzt „Computer Geek“ und Smart-Home-Enthusiast. Sein erstes iPhone kaufte der promovierte Naturwissenschaftler im Jahre 2008, kurze Zeit später wurde er dann auch zum Mac-Nutzer. Nach und nach gesellten sich iPad, Apple TV und Apple Watch hinzu.

Um diese vielfältigen Interessen und Aktivitäten "unter einen Hut" zu bekommen befasst sich der gebürtige Westfale seit über zehn Jahren mit den Themen Selbstorganisation und Aufgabenmanagement, die ebenfalls ein Schwerpunkt dieses Blogs sind.

Kommentar schreiben

Kommentare müssen zwischen 50 und 3000 Zeichen lang sein. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Es erfolgt keine automatische Benachrichtigung bei Antworten auf einen Kommentar. Keine Werbung/Werbelinks!


Alle Kommentare werden moderiert und nur freigeschaltet, wenn sie diesen Regeln entsprechen. Keine Werbung! Bitte nutzt E-Mail für allgemeine und sonstige Anfragen. Leider erlaubt meine Zeit es nicht, technische Hilfestellung oder Support zu leisten.

All comments are reviewed and manually unlocked. Comments that do not refer to the article, are not written in German or contain advertising will be deleted. Please use e-mail for general and other inquiries.