Dänemark Fahrrad

Beginn meiner Dänemark-Saison 2022

Ein Sonntag mit bestem Fahrrad-Wetter: Darauf habe ich nur gewartet, um meine „Dänemark-Saison 2022“ mit einem ersten Tagesausflug zu eröffnen. Und somit ging es letztes Wochenende mit Drahtesel auf die Scandlines-Fähre ins dänische Gedser auf der Insel Falster.

Ablegen in Rostock (Foto)

Da es dieses Frühjahr keine Corona-bedingten Einreisebeschränkungen gibt, startete meine Saison früher als in den letzten beiden Jahren. Es war auch das letzte Wochenende zum Vorsaison-Tarif, was die Fähre betrifft, und so habe ich für Hin- und Rückfahrt zusammen schlanke 14,50 € bezahlt.

Unterwegs konnte ich eine gute Fernsicht geniessen, bei der Rostock ungewöhnlich lange zu sehen war:

Gute Fernsicht (Foto)
Bitte anklicken/antippen für größere Version

In Gedser angekommen war es dann erstmal Zeit für ein Mittagessen in der „Gedser Røgeri“, der örtlichen Räucherei. Diese hat eine Terrasse mit Meer- und Hafenblick, wo die im Shop erworbenen Speisen verzehrt werden können (Obacht: ohne dänisches Konto nur Barzahlung möglich!).

Ein leckeres Menü (Foto)

Dann ging es auf eine etwas über 20 Kilometer lange Radtour, die ich traditionell an der Gedser Odde, Dänemarks südlichsten Punkt, beginne.

Gedser Odde (Foto)

Nordöstlich von dort finden wir dann auch die ersten Strände. Diese sind meist recht leer und daher hier sicherlich eine Empfehlung wert, wenn Massentourismus nicht euer Ding ist.

Gedesby Strand (Foto)

Von diesem Strand führt ein wunderschöner befestigter Küstenweg viele Kilometer schnurgerade nach Norden:

Küstenweg (Foto)

Das schöne Wetter und der ständige Meerblick machten diesen Abschnitt zu einem Höhepunkt meiner Tour.

Küstenweg (Foto)

Zurück nach Gedser ging es dann durch den Bøtø-Wald. Letztes Ziel war Gedsers Supermarkt, wo ich meine Vorräte an dänischen Lebensmitteln wieder auffüllen konnte.

Gedsers Supermarkt (Foto)

Auf dieser Reise hat sich meine neue Fahrrad-Tasche, die auch als Rucksack getragen werden kann, sehr bewährt.

Gedser (Foto)
Gedser

Eine nicht weniger sonnige Fährüberfahrt führte mich dann wieder zurück ins heimische Rostock. Insgesamt standen am Ende über 46 Kilometer auf dem Bordcomputer des Fahrrads. Damit beginnt nun hoffentlich ein regelmäßiger Reiseverkehr ins Königreich, wobei es aber sicherlich nicht zu jeder Tour einen Artikel geben kann. Immerhin, der Auftakt ist geschafft!

Link zum Dänemark-Teil dieser Tour auf Komoot

Plus/Premium
Gefällt Dir dieser Artikel oder hast Du sogar Nutzen daraus gezogen? Du kannst mein Blog via Patreon unterstützen und erhältst dafür Zugriff auf aktuell 168 Plus-Artikel. Auch jeder Link in sozialen Medien oder anderen Blogs zu meinen Inhalten hilft mir, Danke!

Erfolgreicher und produktiver werden
Mein E-Book und mein Coaching-Angebot zu den Themen "Get Organized" und "OmniFocus".

Unterstützung bei Apple-Automatisierungen
Ich arbeite seit 2008 mit iPhones und Mac-Computern und habe inzwischen Hunderte von Automatisierungen erstellt. Gerne stelle ich mein Wissen zur Verfügung! Weitere Infos hier.

Über den Autor

Markus Jasinski

Markus Jasinski ist ein Rostocker Unternehmer, Naturwissenschaftler, IT-Spezialist, Autor, Coach, Dänemark-Fan, überzeugter Radfahrer und nicht zuletzt „Computer Geek“ und Smart-Home-Enthusiast. Sein erstes iPhone kaufte der promovierte Naturwissenschaftler im Jahre 2008, kurze Zeit später wurde er dann auch zum Mac-Nutzer. Nach und nach gesellten sich iPad, Apple TV und Apple Watch hinzu.

Um diese vielfältigen Interessen und Aktivitäten "unter einen Hut" zu bekommen befasst sich der gebürtige Westfale seit über zehn Jahren mit den Themen Selbstorganisation und Aufgabenmanagement, die ebenfalls ein Schwerpunkt dieses Blogs sind.

Kommentar schreiben

Kommentare müssen zwischen 50 und 3000 Zeichen lang sein. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Es erfolgt keine automatische Benachrichtigung bei Antworten auf einen Kommentar.


Alle Kommentare werden moderiert und nur freigeschaltet, wenn sie diesen Regeln entsprechen. Keine Werbung! Bitte nutzt E-Mail für allgemeine und sonstige Anfragen. Leider erlaubt meine Zeit es nicht, technische Hilfestellung oder Support zu leisten.

All comments are reviewed and manually unlocked. Comments that do not refer to the article, are not written in German or contain advertising will be deleted. Please use e-mail for general and other inquiries.