Apple

App-Tipp: Scorecard

Scorecard-App

Ich liebe Spieleabende! Und das müssen nicht einmal elektronische Spiele sein. Aber was ich gar nicht mag ist Spielstände nachhalten und Punkte zählen. Glücklicherweise habe ich schon vor einiger Zeit die App „Scorecard: Point Tracker“ (4,99 €, iPhone und iPad, App-Store-Link) gefunden.

Dort kann ich einfach den Namen des Spiels und die Spieler eintragen und sofort anfangen, deren Punkte zu zählen (s. Titelbild, Namen der Mitspieler sind ausgedacht). Über einfache Plus-Minus-Buttons kann ich den Punktestand schnell aktuell halten. Die Spieler werden dann automatisch umsortiert. Damit alle den aktuellen Stand einsehen können, spiegele ich die App aufs Apple TV.

Damit sind meine Anforderungen an die App bereits erfüllt. Aber die Software bietet noch eine Reihe zusätzlicher Funktionen:

  • iCloud-Sync, gleicher Datenstand auf allen meinen Geräten
  • ich kann mehre Spiele (vermutlich nicht begrenzt) in die App eintragen
  • diverse Farbeinstellungen für Spiele und Spieler
  • eingebauter Mini-Rechner für komplexere Punktekalkulationen
  • jeder Spieler kann eine eigene Farbe sowie auch ein Foto erhalten
  • Dark-Mode-Unterstützung
  • Animation und Krönchen-Kennzeichnung für den Sieger des Abends

Pluspunkte gibt es bei mir auch für den Einmalpreis und die Privacy Policy der App, die besagt, dass vom Entwickler keine Daten erfasst werden. Kleiner Minuspunkt: Die App gibt es nur in englischer Sprache, was aber auf die eigentliche Punktetafel keine Auswirkungen hat, wie der Screenshot oben auch zeigt.

Plus/Premium
Gefällt Dir dieser Artikel oder hast Du sogar Nutzen daraus gezogen? Du kannst mein Blog via Patreon unterstützen und erhältst dafür Zugriff auf aktuell 159 Plus-Artikel. Auch jeder Link in sozialen Medien oder anderen Blogs zu meinen Inhalten hilft mir, Danke!

Erfolgreicher und produktiver werden
Mein E-Book und mein Coaching-Angebot zu den Themen "Get Organized" und "OmniFocus".

Unterstützung bei Apple-Automatisierungen
Ich arbeite seit 2008 mit iPhones und Mac-Computern und habe inzwischen Hunderte von Automatisierungen erstellt. Gerne stelle ich mein Wissen zur Verfügung! Weitere Infos hier.

Über den Autor

Markus Jasinski

Markus Jasinski ist ein Rostocker Unternehmer, Naturwissenschaftler, IT-Spezialist, Autor, Coach, Dänemark-Fan, überzeugter Radfahrer und nicht zuletzt „Computer Geek“ und Smart-Home-Enthusiast. Sein erstes iPhone kaufte der promovierte Naturwissenschaftler im Jahre 2008, kurze Zeit später wurde er dann auch zum Mac-Nutzer. Nach und nach gesellten sich iPad, Apple TV und Apple Watch hinzu.

Um diese vielfältigen Interessen und Aktivitäten "unter einen Hut" zu bekommen befasst sich der gebürtige Westfale seit über zehn Jahren mit den Themen Selbstorganisation und Aufgabenmanagement, die ebenfalls ein Schwerpunkt dieses Blogs sind.

Kommentar schreiben

Kommentare müssen zwischen 50 und 3000 Zeichen lang sein. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Es erfolgt keine automatische Benachrichtigung bei Antworten auf einen Kommentar.


Alle Kommentare werden moderiert und nur freigeschaltet, wenn sie diesen Regeln entsprechen. Keine Werbung! Bitte nutzt E-Mail für allgemeine und sonstige Anfragen. Leider erlaubt meine Zeit es nicht, technische Hilfestellung oder Support zu leisten.

All comments are reviewed and manually unlocked. Comments that do not refer to the article, are not written in German or contain advertising will be deleted. Please use e-mail for general and other inquiries.