Apple

Keyboard Maestro 10

Keyboard Maestro Update

Letzte Woche ist die zehnte Hauptversionen eines meiner wichtigsten Mac-Werkzeuge erschienen: Keyboard Maestro 10. Wer hier schon länger mitliest weiß, dass ich schon viele Makros und Automatisierungen vorgestellt habe, bei denen diese Software zum Einsatz kommt. Diesen Sommer habe ich alle meine Snippets von TextExpander nach Keyboard Maestro migriert und eine ganze Artikelserie (Link zu Teil 1) darüber veröffentlicht.

Die Liste der Neuerungen und Verbesserungen ist seitenlang und betrifft nahezu alle Bereiche des Tools. Ich möchte daher nur ein paar Highlights in Listenform aufzählen:

  • Konfigurierbare Favoriten bei den Aktionen: Diese helfen, Makros schneller zu entwickeln, indem wir häufig benötigte Aktionen zu Favoriten erklären.
  • Makro-Gruppen können in der Menü-Zeile als eigener Punkt mit eigenem Text abgelegt werden. Dies ist spektakulärer als es sich vielleicht anhört und hat bei mir ein Tool namens “xbar” abgelöst. Ein Beispiel hierfür werden wir uns demnächst mal anschauen.
Makro-Gruppe für Kalenderfunktionen mit Kalenderwoche in der Menüzeile
  • Unterroutinen: Makros können als Unterroutine für andere Makros fungieren. Ab sofort müssen Aktionsabfolgen, die in mehreren Makros benötigt werden, nur einmal erstellt werden.
  • Es gibt mehrere neue Trigger, darunter so spannende Auslöser wie z.B. das Entsperren des Bildschirms.
  • Die neue Try-Catch-Aktion macht es möglich, Aktionsabfolgen aufzurufen, die trotz Fehler nicht zum Abbruch des Makros führen. Dieses Konzept gibt es in vielen Programmiersprachen ähnlich wie die bereits erwähnten Subroutinen. Solche Dinge machen Makros letztendlich so flexibel wie Programme.
  • Wir haben nun die Möglichkeit, unsere Makros mit Fortschrittsanzeigen zu versehen.
  • Es gibt neue eingebaute Filter, die wir bei Makros wie meinen Textwerkzeugen verwenden können.

Das Update auf Version 10 bekommt ihr je nach Vorversion bereits ab 18 US-Dollar. Neu kostet Keyboard Maestro 36 Dollar (keine Abo-Software). Das Werkzeug nimmt mir so viel Arbeit ab, dass es zumindest für mich jeden Cent wert ist.

Plus/Premium
Gefällt Dir dieser Artikel oder hast Du sogar Nutzen daraus gezogen? Du kannst mein Blog via Patreon unterstützen und erhältst dafür Zugriff auf aktuell 126 Plus-Artikel. Auch jeder Link in sozialen Medien oder anderen Blogs zu meinen Inhalten hilft mir, Danke!

Erfolgreicher und produktiver werden
Mein E-Book und mein Coaching-Angebot zu den Themen "Get Organized" und "OmniFocus".

Unterstützung bei Apple-Automatisierungen
Ich arbeite seit 2008 mit iPhones und Mac-Computern und habe inzwischen Hunderte von Automatisierungen erstellt. Gerne stelle ich mein Wissen zur Verfügung! Weitere Infos hier.

Über den Autor

Markus Jasinski

Markus Jasinski ist ein Rostocker Unternehmer, Naturwissenschaftler, IT-Spezialist, Autor, Coach, Dänemark-Fan, überzeugter Radfahrer und nicht zuletzt „Computer Geek“ und Smart-Home-Enthusiast. Sein erstes iPhone kaufte der promovierte Naturwissenschaftler im Jahre 2008, kurze Zeit später wurde er dann auch zum Mac-Nutzer. Nach und nach gesellten sich iPad, Apple TV und Apple Watch hinzu.

Um diese vielfältigen Interessen und Aktivitäten "unter einen Hut" zu bekommen befasst sich der gebürtige Westfale seit über zehn Jahren mit den Themen Selbstorganisation und Aufgabenmanagement, die ebenfalls ein Schwerpunkt dieses Blogs sind.

Kommentar schreiben


Alle Kommentare werden moderiert und nur freigeschaltet, wenn sie diesen Regeln entsprechen. Keine Werbung! Bitte nutzt E-Mail für allgemeine und sonstige Anfragen.

All comments are reviewed and manually unlocked. Comments that do not refer to the article, are not written in German or contain advertising will be deleted. Please use e-mail for general and other inquiries.