Apple

Rekordquartal trotz Chipkrise

Apple-Logo

Ende letzter Woche gab es mal wieder Quartalszahlen aus dem Hause Apple. Für die Kalifornier war es bereits das 4. Quartal 2021, weil das Geschäftsjahr des Unternehmens bereits jeweils im Oktober beginnt. Sehr wichtig ist daher in der Regel dann das 1. Quartal, weil hier die “Holiday Season” mit Thanksgiving und Weihnachten liegt.

Spannend ist das aktuelle Quartal jedoch dennoch, weil wir haben ja derzeit so etwas wie eine Chipkrise. D.h., elektronische Komponenten sind zum Teil deutlich schwerer zu bekommen als zuvor. Und das soll wohl auch noch ein ganzes Weilchen so weitergehen.

Unter diesen Rahmenbedingungen überraschen Apples Zahlen ganz besonders: 83,36 Milliarden US-Dollar Umsatz (Vorjahresquartal: 65 Mrd.). Und der Gewinn ist geradezu explodiert: Von 12,7 auf 20 Milliarden US-Dollar. Alle Sparten sich haben sich gesteigert, besonders sticht das iPhone hervor, gefolgt von den Services. Nie war ein viertes Quartal erfolgreicher.

Aber Apple sagt auch gebetsmühlenartig, dass die weitere Entwicklung nicht vorhersehbar ist. Eine Prognose gibt es daher auch für das wichtige Quartal 1/2022 nicht. Man mag sich kaum vorstellen, wie die aktuellen Zahlen wohl ohne Engpässe aussehen würden. Apple selbst spricht von rund sechs Milliarden US-Dollar, die eigentlich mehr drin gewesen wären.

Plus/Premium
Gefällt Dir dieser Artikel oder hast Du sogar Nutzen daraus gezogen? Du kannst mein Blog via Patreon unterstützen und erhältst dafür Zugriff auf aktuell 126 Plus-Artikel. Auch jeder Link in sozialen Medien oder anderen Blogs zu meinen Inhalten hilft mir, Danke!

Erfolgreicher und produktiver werden
Mein E-Book und mein Coaching-Angebot zu den Themen "Get Organized" und "OmniFocus".

Unterstützung bei Apple-Automatisierungen
Ich arbeite seit 2008 mit iPhones und Mac-Computern und habe inzwischen Hunderte von Automatisierungen erstellt. Gerne stelle ich mein Wissen zur Verfügung! Weitere Infos hier.

Über den Autor

Markus Jasinski

Markus Jasinski ist ein Rostocker Unternehmer, Naturwissenschaftler, IT-Spezialist, Autor, Coach, Dänemark-Fan, überzeugter Radfahrer und nicht zuletzt „Computer Geek“ und Smart-Home-Enthusiast. Sein erstes iPhone kaufte der promovierte Naturwissenschaftler im Jahre 2008, kurze Zeit später wurde er dann auch zum Mac-Nutzer. Nach und nach gesellten sich iPad, Apple TV und Apple Watch hinzu.

Um diese vielfältigen Interessen und Aktivitäten "unter einen Hut" zu bekommen befasst sich der gebürtige Westfale seit über zehn Jahren mit den Themen Selbstorganisation und Aufgabenmanagement, die ebenfalls ein Schwerpunkt dieses Blogs sind.

Kommentar schreiben


Alle Kommentare werden moderiert und nur freigeschaltet, wenn sie diesen Regeln entsprechen. Keine Werbung! Bitte nutzt E-Mail für allgemeine und sonstige Anfragen.

All comments are reviewed and manually unlocked. Comments that do not refer to the article, are not written in German or contain advertising will be deleted. Please use e-mail for general and other inquiries.