Apple

Apple Quartalszahlen: Macs brechen Rekorde

Apple-Logo

Da für Apple ein Geschäftsjahr bereits im Oktober beginnt, stellten die Kalifornier gestern ihre Q2-Zahlen 2021 vor. Sie beinhalten die Monate Januar bis März, liegen also zeitlich hinter dem Weihnachtsgeschäft. Dennoch hat Cupertino wieder ein Rekordquartal hingelegt: 89,6 Milliarden Dollar Umsatz und 23,6 Milliarden Dollar Gewinn (Vorjahresquartal Q2/2020: 58,3 und 11,2). Der Vergleichszeitraum Q2/2020 war allerdings wegen der gerade beginnenden Pandemie nicht so stark. Dennoch sehen wir hier eine enorme Steigerung, die so nicht erwartet wurde.

Besonders heraus sticht für mich der Mac. Dessen Umsatz hat sich im Vergleich fast verdoppelt. Apples Strategie mit den eigenen Chips (und die daraus resultierenden Verbesserungen) scheint aufzugehen. Auch Home-Office und Online-Unterricht spielen hier sicher eine Rolle. Der Trend, kein reines iPhone-Unternehmen mehr zu sein, setzt sich fort. Das Smartphone macht aktuell etwas über 50% des Umsatzes aus. Dann kommen schon mit rund 19% die Dienste, welche die Kalifornier immer weiter ausbauen.

Die Pandemie kurbelt zwar in vielen Sparten den Umsatz an, bleibt aber auch ein Sorgenkind von Apple. Sie sorgt beispielsweise für eine Verknappung von Komponenten, die sich auf künftige Stückzahlen auswirken kann. Daher gibt Cupertino weiterhin keine Prognose für das Folgequartal an.

Plus/Premium
Gefällt Dir dieser Artikel oder hast Du sogar Nutzen daraus gezogen? Du kannst mein Blog via Patreon unterstützen und erhältst dafür Zugriff auf aktuell 80 Plus-Artikel. Auch jeder Link in sozialen Medien oder anderen Blogs zu meinen Inhalten hilft mir, Danke!

Erfolgreicher und produktiver werden
Mein E-Book und mein Coaching-Angebot zu den Themen "Get Organized" und "OmniFocus".

Unterstützung bei Apple-Automatisierungen
Ich arbeite seit 2008 mit iPhones und Mac-Computern und habe inzwischen Hunderte von Automatisierungen erstellt. Gerne stelle ich mein Wissen zur Verfügung! Weitere Infos hier.

Über den Autor

Markus Jasinski

Markus Jasinski ist ein Rostocker Unternehmer, Naturwissenschaftler, IT-Spezialist, Autor, Coach, Dänemark-Fan, überzeugter Radfahrer und nicht zuletzt „Computer Geek“ und Smart-Home-Enthusiast. Sein erstes iPhone kaufte der promovierte Naturwissenschaftler im Jahre 2008, kurze Zeit später wurde er dann auch zum Mac-Nutzer. Nach und nach gesellten sich iPad, Apple TV und Apple Watch hinzu.

Um diese vielfältigen Interessen und Aktivitäten "unter einen Hut" zu bekommen befasst sich der gebürtige Westfale seit über zehn Jahren mit den Themen Selbstorganisation und Aufgabenmanagement, die ebenfalls ein Schwerpunkt dieses Blogs sind.

Kommentar schreiben


Alle Kommentare werden moderiert und nur freigeschaltet, wenn sie diesen Regeln entsprechen. Keine Werbung! Bitte nutzt E-Mail für allgemeine und sonstige Anfragen.

All comments are reviewed and manually unlocked. Comments that do not refer to the article, are not written in German or contain advertising will be deleted. Please use e-mail for general and other inquiries.