Apple Plus

Einführung in AppleScript (Teil 3)

Einführung in AppleScript 3

Dies ist Teil 3 meiner Artikelserie "Einführung in AppleScript", Teil 1 findet ihr hier und Teil 2 hier. Die Serie ist aus dem Wunsch meiner Plus-Leser nach mehr Artikeln zum Thema AppleScript entstanden. Die Artikel dieser Serie bauen aufeinander auf. D.h., ein Artikel wiederholt in der Regel nicht noch einmal Inhalte eines vorherigen Artikels.

In den ersten beiden Teilen haben wir gesehen, dass AppleScript im Grunde genommen zwei Arten von Elementen hat. Zum einen gibt es die klassischen Komponenten einer Programmiersprache. Dazu gehören u.a. Eingaben und Ausgaben, Schleifen, Bedingungen und Variablen. Zum anderen haben wir die Interaktion mit Programmen und Ereignissen. Wir haben uns dazu schon einige Beispiele im Zusammenhang mit dem Finder angeschaut.

Um diesen zweiten Aspekt hinzukriegen, kommen wir nicht darum herum uns zunächst mit den klassischen Elementen der Sprache auseinanderzusetzen. Wir müssen z.B. Texte interaktiv abfragen und zwischenspeichern, um diese dann an eine App zu übergeben, etwa zum Eintragen einer Notiz oder Aufgabe. Und natürlich müssen wir auch Daten, die wir aus Programm rausziehen irgendwie weiterverarbeiten oder zumindest dem Benutzer auf dem Bildschirm ausgeben.

Variablen

Das erste "Basic", was wir uns anschauen müssen, sind Variablen. Ohne Variablen können wir nicht mal eine Eingabe weiterverarbeiten, die wir vom Nutzer abgefragt haben. Das Wort "Variable" klingt jetzt vielleicht furchtbar mathematisch und vermiest die Lust weiterzulesen. Aber so schwierig ist es überhaupt nicht. Wir können sie uns einfach als Speicherplatz im Prozessor vorstellen, wo wir eine Information, sei es beispielsweise eine Zahl oder eine Zeichenkette, ablegen können. Ihr Wert kann sich im Laufe unseres Skripts ändern, er ist variabel. Eine Variable hat, eigentlich in so ziemlich jeder Sprache drei Eigenschaften:

Um diesen Plus-Artikel vollständig zu lesen, musst musst Du Patreon-Mitglied meines Blogs in der Plus-Stufe oder höher sein. Herzlichen Dank für Deine Unterstützung!

To view this content, you must be a member of Markus's Patreon at $2.51 or more
Unlock with Patreon

Plus/Premium
Gefällt Dir dieser Artikel oder hast Du sogar Nutzen daraus gezogen? Du kannst mein Blog via Patreon unterstützen und erhältst dafür Zugriff auf aktuell 77 Plus-Artikel. Auch jeder Link in sozialen Medien oder anderen Blogs zu meinen Inhalten hilft mir, Danke!

Erfolgreicher und produktiver werden
Mein E-Book und mein Coaching-Angebot zu den Themen "Get Organized" und "OmniFocus".

Unterstützung bei Apple-Automatisierungen
Ich arbeite seit 2008 mit iPhones und Mac-Computern und habe inzwischen Hunderte von Automatisierungen erstellt. Gerne stelle ich mein Wissen zur Verfügung! Weitere Infos hier.

Über den Autor

Markus Jasinski

Markus Jasinski ist ein Rostocker Unternehmer, Naturwissenschaftler, IT-Spezialist, Autor, Coach, Dänemark-Fan, überzeugter Radfahrer und nicht zuletzt „Computer Geek“ und Smart-Home-Enthusiast. Sein erstes iPhone kaufte der promovierte Naturwissenschaftler im Jahre 2008, kurze Zeit später wurde er dann auch zum Mac-Nutzer. Nach und nach gesellten sich iPad, Apple TV und Apple Watch hinzu.

Um diese vielfältigen Interessen und Aktivitäten "unter einen Hut" zu bekommen befasst sich der gebürtige Westfale seit über zehn Jahren mit den Themen Selbstorganisation und Aufgabenmanagement, die ebenfalls ein Schwerpunkt dieses Blogs sind.

Kommentar schreiben


Alle Kommentare werden moderiert und nur freigeschaltet, wenn sie diesen Regeln entsprechen. Keine Werbung! Bitte nutzt E-Mail für allgemeine und sonstige Anfragen.

All comments are reviewed and manually unlocked. Comments that do not refer to the article, are not written in German or contain advertising will be deleted. Please use e-mail for general and other inquiries.