Dänemark

Dänische Nummernschilder

Die dänischen Nummernschilder (Kfz-Kennzeichen) an Fahrzeugen unterscheiden sich in vielen Merkmalen von den unserigen. Schauen wir uns das heute mal ein wenig an! Meine Ausführungen beziehen sich auf das aktuelle System. Natürlich wurden wie in vielen Ländern im Laufe der Zeit einige Veränderungen vorgenommen.

Grundsätzlich sind die Nummernschilder siebenstellig. Sie beginnen mit zwei Buchstaben und enden mit fünf Ziffern. Die Buchstaben laufen von “AA” bis “ZZ”, wobei man ursprünglich mal mit “AA” angefangen und sich langsam hochgearbeitet hat. Es gibt somit keinen Ortsbezug in den Schildern wie bei uns. Einige Buchstabenkombinationen wie “CD”, “DK” oder “KZ” werden nicht vergeben. Die Zahlen repräsentieren die Art des Fahrzeugs. So haben PKWs z.B. Nummern zwischen 20000 und 75999. Eine vollständige Liste findet ihr auf der dänischen Wikipedia-Seite zu diesem Thema.

Es gibt auch so etwas wie Wunschkennzeichen, bei denen die Halter jede beliebige Kombination aus zwei bis sieben Ziffern und/oder Buchstaben bestellen können, solange sie nicht als anstößig empfunden wird.

Ein typisches Nummernschild sieht demnach so aus:

AB 21433

Ein weißer Hintergrund mit rotem Rahmen bedeutet, dass es sich um ein Privatfahrzeug handelt. Kommerziell genutzte Fahrzeuge wie unser Bus aus dem Titelfoto haben hingegen ein Kennzeichen mit schwarzem Rand und gelbem Hintergrund:

EF 88767

Ob ein Fahrzeug privat oder kommerziell genutzt wird, macht steuerlich einen großen Unterschied, die private Nutzung ist teuerer. Kommerzielle Fahrzeuge können auch zeitweise privat genutzt werden. In diesem Fall sind nur die Buchstaben im Nummernschild gelb unterlegt. Hierfür gibt es aber einige Anforderungen, wie z.B. das Vorhandensein von nur zwei Sitzen. Von all diesen Kennzeichen gibt es auch noch eine EU-Version mit dem schmalen blauen Feld auf der linken Seite. Es ist in Dänemark aber nicht verpflichtend.

Sonderkennzeichen haben u.a. das dänische Königshaus, das Militär sowie Fahrzeuge von Diplomaten.

Plus/Premium
Gefällt Dir dieser Artikel oder hast Du sogar Nutzen daraus gezogen? Du kannst mein Blog via Patreon unterstützen und erhältst dafür Zugriff auf aktuell 77 Plus-Artikel. Auch jeder Link in sozialen Medien oder anderen Blogs zu meinen Inhalten hilft mir, Danke!

Erfolgreicher und produktiver werden
Mein E-Book und mein Coaching-Angebot zu den Themen "Get Organized" und "OmniFocus".

Unterstützung bei Apple-Automatisierungen
Ich arbeite seit 2008 mit iPhones und Mac-Computern und habe inzwischen Hunderte von Automatisierungen erstellt. Gerne stelle ich mein Wissen zur Verfügung! Weitere Infos hier.

Über den Autor

Markus Jasinski

Markus Jasinski ist ein Rostocker Unternehmer, Naturwissenschaftler, IT-Spezialist, Autor, Coach, Dänemark-Fan, überzeugter Radfahrer und nicht zuletzt „Computer Geek“ und Smart-Home-Enthusiast. Sein erstes iPhone kaufte der promovierte Naturwissenschaftler im Jahre 2008, kurze Zeit später wurde er dann auch zum Mac-Nutzer. Nach und nach gesellten sich iPad, Apple TV und Apple Watch hinzu.

Um diese vielfältigen Interessen und Aktivitäten "unter einen Hut" zu bekommen befasst sich der gebürtige Westfale seit über zehn Jahren mit den Themen Selbstorganisation und Aufgabenmanagement, die ebenfalls ein Schwerpunkt dieses Blogs sind.

Kommentar schreiben


Alle Kommentare werden moderiert und nur freigeschaltet, wenn sie diesen Regeln entsprechen. Keine Werbung! Bitte nutzt E-Mail für allgemeine und sonstige Anfragen.

All comments are reviewed and manually unlocked. Comments that do not refer to the article, are not written in German or contain advertising will be deleted. Please use e-mail for general and other inquiries.