Dänemark

Dänische Kassenbons verstehen

Die Themenwahl zeigt: Es wird Zeit, dass Reisen nach Dänemark wieder möglich werden ;-). Aber natürlich muss es sicher sein, daher habe ich für die aktuellen Maßnahmen der dänischen Regierung natürlich volles Verständnis. Solange ist Vorfreude bekannterweise die schönste Freude.

Wir wollen uns natürlich aber auch vorbereiten und uns heute mal anschauen, wie typische dänische Kassenbons aussehen. Ich habe hier mal ein Exemplar von meinem Ausflug nach Ebeltoft:

Bitte anklicken/antippen für größere Version

Die roten Ziffern auf dem Bon habe ich für folgende Erläuterungen ergänzt:

  1. Das ist natürlich die Adresse des Unternehmens.
  2. “Tlf.” ist die in Dänemark übliche Abkürzung für Telefon. Wegen der relativ geringen Einwohnerzahl gibt es keine Ortsvorwahlen.
  3. CVR ist das zentrale Unternehmensregister (“Det centrale virksomhedsregister”). Jedes Unternehmen hat dort eine eindeutige Nummer.
  4. “Moms” (kurz für “meromsætningsafgift”) ist die dänische Mehrwertsteuer. Sie beträgt aktuell satte 25 Prozent. Einen ermäßigten Satz gibt es nicht. Das sorgt beides dafür, dass die Preise im Königreich i.d.R. höher sind als bei uns. “Udgør” bedeutet so viel wie “beträgt”.
  5. Der zu zahlende Endbetrag. Das dieser auch in Euro angegeben wird ist nicht allgemein üblich und der Tatsache geschuldet, dass es sich hier um eine recht bekannte Touristenattraktion handelt.
  6. “Kontant” bedeutet “bar”. Bei Kartenzahlung wird da sowas wie “Kort”, “Debetkort”, “Dankort” oder zum Beispiel “Visa” stehen. Bei Barzahlung wird immer auf volle 50 Øre gerundet, da dies die kleinste Münze ist. 50 Øre entsprechen etwa 7 Eurocent.
  7. “Tilbagebetaling”, manchmal auch “Tilbage”, “Retur” oder “Byttepenge” ist das Wechselgeld, was wir bekommen haben.

Sollte sich auf dem Bon ein Posten “Pant” befinden, so handelt es sich dabei um Pfand. Das dänische Pfandsystem für Getränke habe ich in diesem Artikel ausführlich erläutert.

Plus/Premium
Gefällt Dir dieser Artikel oder hast Du sogar Nutzen daraus gezogen? Du kannst mein Blog via Patreon unterstützen und erhältst dafür Zugriff auf aktuell 77 Plus-Artikel. Auch jeder Link in sozialen Medien oder anderen Blogs zu meinen Inhalten hilft mir, Danke!

Erfolgreicher und produktiver werden
Mein E-Book und mein Coaching-Angebot zu den Themen "Get Organized" und "OmniFocus".

Unterstützung bei Apple-Automatisierungen
Ich arbeite seit 2008 mit iPhones und Mac-Computern und habe inzwischen Hunderte von Automatisierungen erstellt. Gerne stelle ich mein Wissen zur Verfügung! Weitere Infos hier.

Über den Autor

Markus Jasinski

Markus Jasinski ist ein Rostocker Unternehmer, Naturwissenschaftler, IT-Spezialist, Autor, Coach, Dänemark-Fan, überzeugter Radfahrer und nicht zuletzt „Computer Geek“ und Smart-Home-Enthusiast. Sein erstes iPhone kaufte der promovierte Naturwissenschaftler im Jahre 2008, kurze Zeit später wurde er dann auch zum Mac-Nutzer. Nach und nach gesellten sich iPad, Apple TV und Apple Watch hinzu.

Um diese vielfältigen Interessen und Aktivitäten "unter einen Hut" zu bekommen befasst sich der gebürtige Westfale seit über zehn Jahren mit den Themen Selbstorganisation und Aufgabenmanagement, die ebenfalls ein Schwerpunkt dieses Blogs sind.

Kommentar schreiben


Alle Kommentare werden moderiert und nur freigeschaltet, wenn sie diesen Regeln entsprechen. Keine Werbung! Bitte nutzt E-Mail für allgemeine und sonstige Anfragen.

All comments are reviewed and manually unlocked. Comments that do not refer to the article, are not written in German or contain advertising will be deleted. Please use e-mail for general and other inquiries.