Apple

Apple halbiert App-Store-Provision für kleine Unternehmen

Mix von App-Icons

In einer Pressemitteilung informiert Apple heute darüber, dass ab 2021 ein neues “Small Business Program” für den App Store beginnt. Unternehmen und Entwickler, die im Vorjahr weniger als 1 Millionen Dollar verdient haben, zahlen in 2021 nur noch 15% statt 30% Provision an Apple. Dies gilt auch für neue Entwickler, so lange sie unter der Schwelle bleiben. Das dürfte insgesamt IMHO den Großteil der Apps betreffen. Einzelheiten zu den genauen Modalitäten findet ihr in besagter Pressemitteilung.

Das ist schon ein bemerkenswerter Schritt. Durch den App-Store-Zwang unter iOS/iPadOS sowie einiger fragwürdiger App-Ablehnungen, Ausnahmen für Unternehmen wie Amazon und der ganzen Epic-Geschichte gab es viel Stoff für eine mögliche App-Store-Regulierung durch z.B. die USA oder die EU. Das wollen die Kalifornier natürlich unter allen Umständen vermeiden. Ich habe die Problematik übrigens in diesem Artikel schon näher beleuchtet. Mit der heutigen Entscheidung nimmt Apple sicherlich ordentlich “Druck aus dem Kessel”. Die Einnahmen der Services-Sparte dürften dadurch spürbar sinken. Bin mal gespannt, ob andere App-Store-Betreiber wie etwa Google nachziehen werden. Apple selbst führt übrigens die wirtschaftlichen Herausforderungen durch die Pandemie für kleine Unternehmen als Grund an.

Bildnachweis Titelfoto: iStock.com/Bet_Noire

Plus/Premium
Gefällt Dir dieser Artikel oder hast Du sogar Nutzen daraus gezogen? Du kannst mein Blog via Patreon unterstützen und erhältst dafür Zugriff auf zusätzliche Plus-Artikel. Auch jeder Link in sozialen Medien oder anderen Blogs zu meinen Inhalten hilft mir, Danke!

Erfolgreicher und produktiver werden
Mein E-Book und mein Coaching-Angebot zu den Themen "Get Organized" und "OmniFocus".

Newsletter
In Kontakt bleiben, nichts mehr verpassen und Bonus-Tipps bekommen? Jetzt meinen Newsletter abonnieren!

Über den Autor

Markus Jasinski

Markus Jasinski ist ein Rostocker Unternehmer, Naturwissenschaftler, IT-Spezialist, Autor, Dänemark-Fan, überzeugter Radfahrer und nicht zuletzt „Computer Geek“ und Smart-Home-Enthusiast. Sein erstes iPhone kaufte der promovierte Naturwissenschaftler im Jahre 2008, kurze Zeit später wurde er dann auch zum Mac-Nutzer. Nach und nach gesellten sich iPad, Apple TV und Apple Watch hinzu.

Um diese vielfältigen Interessen und Aktivitäten "unter einen Hut" zu bekommen befasst sich der gebürtige Westfale seit über zehn Jahren mit den Themen Selbstorganisation und Aufgabenmanagement, die ebenfalls ein Schwerpunkt dieses Blogs sind.

Kommentar schreiben


Alle Kommentare werden moderiert und nur freigeschaltet, wenn sie diesen Regeln entsprechen. Keine Werbung! Bitte nutzt E-Mail für allgemeine und sonstige Anfragen.

All comments are reviewed and manually unlocked. Comments that do not refer to the article, are not written in German or contain advertising will be deleted. Please use e-mail for general and other inquiries.