Apple

App-Tipp: Subtrack

Subtrack-App

Mein Leben ist ein Abo, könnte man etwas überspitzt sagen. Aber da ist was dran: Wir haben heute so viele Dinge, die monatlich (oder sonst wie regelmäßig) bezahlt werden müssen, dass schnell der Überblick verloren gehen kann. Und damit meine ich nicht nur die zunehmende Zahl der Software-Abos, sondern ganz allgemein Streaming-Dienste, Versicherungen, Mitgliedschaften usw. Ich habe schon viele Apps ausprobiert, um hier einen besseren Überblick zu erhalten. Richtig zufrieden war ich mit keiner Lösung. Eine Mac-App fehlte z.B. in der Regel.

Nun habe ich vor kurzem aber Subtrack (Basisversion kostenlos, Mac, iPhone, iPad, App-Store-Link) entdeckt. Dass mit der kostenlosen Basisversion ist allerdings mehr zum Ausprobieren. Sie kann nur drei Einträge verwalten, de facto benötigt ihr via einem In-App-Kauf (kein Abo!) die Pro-Version für 3,49 Euro. Damit könnt ihr die App auf allen Geräten – Mac, iPhone und iPad – uneingeschränkt nutzen. Die Synchronisation der Daten erfolgt über iCloud.

Nach Installation könnt ihr sofort beginnen, eure regelmäßigen Ausgaben einzutragen:

Abo in Subtrack bearbeiten (Screenshot)

Manche Dinge, wie TextExpander hier, iCloud, Netflix oder Amazon Prime kennt Subtrack von Hause aus. Dann bekommt ihr automatisch das passende Icon und einen Tag-Vorschlag. Ihr könnt aber auch alles selber festlegen. Bei den Icons würde ich mir etwas mehr Auswahl wünschen. Wichtig ist der “Cycle”, also in welchen Abständen der Betrag fällig wird. Mit den Tags können wir die Ausgaben kategorisieren. Das verschafft zum einen mehr Übersicht, zum anderen kann Subtrack uns aber auch die Kosten für eine Tag-Kategorie ausrechnen (s. Artikelgrafik oben). Weiterhin gibt es noch eine Benachrichtigungsfunktion und unter iOS die Integration in das Kurzbefehle-Feature.

Subtrack kommt meiner Vorstellung von einem guten Abo-Tracker definitiv sehr nah. Was ich kritisieren würde ist, dass sich die Mac-App recht iOS-mäßig anfühlt. Aber immerhin gibt es eine Mac-App! Weiterhin spricht die App derzeit nur Englisch.

Plus/Premium
Gefällt Dir dieser Artikel oder hast Du sogar Nutzen daraus gezogen? Du kannst mein Blog via Patreon unterstützen und erhältst dafür Zugriff auf zusätzliche Plus-Artikel. Auch jeder Link in sozialen Medien oder anderen Blogs zu meinen Inhalten hilft mir, Danke!

Erfolgreicher und produktiver werden
Mein E-Book und mein Coaching-Angebot zu den Themen "Get Organized" und "OmniFocus".

Newsletter
In Kontakt bleiben, nichts mehr verpassen und Bonus-Tipps bekommen? Jetzt meinen Newsletter abonnieren!

Über den Autor

Markus Jasinski

Markus Jasinski ist ein Rostocker Unternehmer, Naturwissenschaftler, IT-Spezialist, Autor, Dänemark-Fan, überzeugter Radfahrer und nicht zuletzt „Computer Geek“ und Smart-Home-Enthusiast. Sein erstes iPhone kaufte der promovierte Naturwissenschaftler im Jahre 2008, kurze Zeit später wurde er dann auch zum Mac-Nutzer. Nach und nach gesellten sich iPad, Apple TV und Apple Watch hinzu.

Um diese vielfältigen Interessen und Aktivitäten "unter einen Hut" zu bekommen befasst sich der gebürtige Westfale seit über zehn Jahren mit den Themen Selbstorganisation und Aufgabenmanagement, die ebenfalls ein Schwerpunkt dieses Blogs sind.

Kommentar schreiben


Alle Kommentare werden moderiert und nur freigeschaltet, wenn sie diesen Regeln entsprechen. Keine Werbung! Bitte nutzt E-Mail für allgemeine und sonstige Anfragen.

All comments are reviewed and manually unlocked. Comments that do not refer to the article, are not written in German or contain advertising will be deleted. Please use e-mail for general and other inquiries.