Apple

iOS und iPadOS 13.7 erschienen

Update

Einen guten Monat vor iOS 14 erhalten wir nochmal ein etwas größeres Update für iOS/iPadOS 13: iOS 13.7. Ähnlich wie in iOS 13.5 geht Apple hier erneut das Thema Corona-Pandemie an. D.h., das Update enthält mehr Änderungen für das iPhone als fürs iPad. Für beide Geräte gibt es aber natürlich die üblichen Fehlerkorrekturen und Sicherheitsupdates.

Viele Länder, insbesondere die Bundesstaaten der USA, hängen mit der Entwicklung ihrer Corona-Apps noch hinterher. Apple schafft daher mit iOS 13.7 die Grundlagen dafür, Nutzer auch ohne speziell entwickelte Corona-App nach Risikobegegnungen zu warnen. Auch grenzübergreifendes Tracking wird sich dadurch vereinfachen. Allerdings gibt es noch keine Möglichkeit, ohne App eine positive Diagnose in das System einzuspeisen. Daher ändert sich für Nutzer aus Deutschland eigentlich nichts. Installiert euch also bitte die deutsche Warn-App und helft mit, die Pandemie einzudämmen.

Sämtliche Einstellungen bezüglich Corona sind jetzt direkt auf der Hauptebene der Einstellungen-App gelandet und damit nun schneller und prominenter erreichbar:

Neue Seite Begegnungsmitteilungen (Screenshot)

Die übrigen Änderungen finden sich im Update-Dialog von IOS:

Update-Bildschirm zu iOS 13.7 (Screenshot)

Bildnachweis Titelfoto: iStock.com/tumsasedgars

Plus/Premium
Gefällt Dir dieser Artikel oder hast Du sogar Nutzen daraus gezogen? Du kannst mein Blog via Patreon unterstützen und erhältst dafür Zugriff auf zusätzliche Plus-Artikel. Auch jeder Link in sozialen Medien oder anderen Blogs zu meinen Inhalten hilft mir, Danke!

Erfolgreicher und produktiver werden
Mein E-Book und mein Coaching-Angebot zu den Themen "Get Organized" und "OmniFocus".

Newsletter
In Kontakt bleiben, nichts mehr verpassen und Bonus-Tipps bekommen? Jetzt meinen Newsletter abonnieren!

Über den Autor

Markus Jasinski

Markus Jasinski ist ein Rostocker Unternehmer, Naturwissenschaftler, IT-Spezialist, Autor, Dänemark-Fan, überzeugter Radfahrer und nicht zuletzt „Computer Geek“ und Smart-Home-Enthusiast. Sein erstes iPhone kaufte der promovierte Naturwissenschaftler im Jahre 2008, kurze Zeit später wurde er dann auch zum Mac-Nutzer. Nach und nach gesellten sich iPad, Apple TV und Apple Watch hinzu.

Um diese vielfältigen Interessen und Aktivitäten "unter einen Hut" zu bekommen befasst sich der gebürtige Westfale seit über zehn Jahren mit den Themen Selbstorganisation und Aufgabenmanagement, die ebenfalls ein Schwerpunkt dieses Blogs sind.

Kommentar schreiben


Alle Kommentare werden moderiert und nur freigeschaltet, wenn sie diesen Regeln entsprechen. Keine Werbung! Bitte nutzt E-Mail für allgemeine und sonstige Anfragen.

All comments are reviewed and manually unlocked. Comments that do not refer to the article, are not written in German or contain advertising will be deleted. Please use e-mail for general and other inquiries.