Allgemeines

Schmackhafte Mikrowellengerichte für die Mittagspause

YOUCOOK-Mikrowellengerichte

Seit Corona esse ich meiner Mittagspause nicht mehr so viel auswärts wie zuvor. Ich möchte aber auch nicht den Aufwand betreiben “auf Arbeit” zu kochen. Als eine Alternative habe ich die Mikrowellengerichte der Firma YOUCOOK für mich entdeckt.

Das Verpackungsdesign erinnert an die Pappschachteln asiatischer Take-Aways. In jeder Packung befinden sich zwei Schälchen für die Mikrowelle, Hauptgericht und Beilage. Man stellt sie zusammen in den “Ofen” und nach rund vier Minuten bei 700 Watt ist das Mittagessen auch schon fertig:

fertiges Gericht

Je nach Hauptgericht variiert die Beilage zwischen Reis, Wildreis, Nudeln oder Kartoffelpüree. Viele Gerichte basieren auf asiatischen Rezepturen (Indien, China oder Japan), es gibt z.B. aber auch Pulled Pork. Es sind auch zwei vegetarische Gerichte im Angebot. Mir schmecken diese Fertigmahlzeiten recht gut, daher heute einfach mal dieser Tipp. Die Portionsgrößen finde ich absolut ausreichend.

Die YOUCOOK-Produkte gibt es hier in Rostock u.a. bei Edeka, REWE, Real und Kaufland. Sie sind sicherlich auch in anderen Supermärkten verfügbar, schaut einfach mal bei den Feriggerichten. Meine Lieblingssorte ist derzeit “Japanese Style Chicken Teriyaki”.

Plus/Premium
Gefällt Dir dieser Artikel oder hast Du sogar Nutzen daraus gezogen? Du kannst mein Blog via Patreon unterstützen und erhältst dafür Zugriff auf zusätzliche Plus-Artikel. Auch jeder Link in sozialen Medien oder anderen Blogs zu meinen Inhalten hilft mir, Danke!

Erfolgreicher und produktiver werden
Mein E-Book und mein Coaching-Angebot zu den Themen "Get Organized" und "OmniFocus".

Newsletter
In Kontakt bleiben, nichts mehr verpassen und Bonus-Tipps bekommen? Jetzt meinen Newsletter abonnieren!

Über den Autor

Markus Jasinski

Markus Jasinski ist ein Rostocker Unternehmer, Naturwissenschaftler, IT-Spezialist, Autor, Dänemark-Fan, überzeugter Radfahrer und nicht zuletzt „Computer Geek“ und Smart-Home-Enthusiast. Sein erstes iPhone kaufte der promovierte Naturwissenschaftler im Jahre 2008, kurze Zeit später wurde er dann auch zum Mac-Nutzer. Nach und nach gesellten sich iPad, Apple TV und Apple Watch hinzu.

Um diese vielfältigen Interessen und Aktivitäten "unter einen Hut" zu bekommen befasst sich der gebürtige Westfale seit über zehn Jahren mit den Themen Selbstorganisation und Aufgabenmanagement, die ebenfalls ein Schwerpunkt dieses Blogs sind.

Kommentar schreiben


Alle Kommentare werden moderiert und nur freigeschaltet, wenn sie diesen Regeln entsprechen. Keine Werbung! Bitte nutzt E-Mail für allgemeine und sonstige Anfragen.

All comments are reviewed and manually unlocked. Comments that do not refer to the article, are not written in German or contain advertising will be deleted. Please use e-mail for general and other inquiries.