Dänemark

Amager Strand

Dies ist der sechste Teil meiner Artikelserie über Kopenhagen. Nachdem ich im allerersten Artikel einen allgemeinen Überblick über die Stadt gegeben habe, befassen sich die Folgeartikel mit den wichtigsten Sehenswürdigkeiten, kulinarischen Empfehlungen, Shoppings-Tipps und praktischen Hinweisen.

Nach dem vielen Sightseeing in den letzten Kopenhagen-Artikeln ist jetzt mal Erholung angesagt. Was viele nicht wissen, Kopenhagen ist eine Großstadt mit nahezu optimaler Strandanbindung. Dazu fahren wir mit der Metro Richtung Flughafen (auf Dänisch: Lufthavn) und steigen an der Station “Amager Strand” auf der Insel Amager aus. Von dort sind es etwa 800 Meter Richtung Osten bis zum Wasser. Wir befinden uns dann am sogenannten Öresund, der Meerenge zwischen Dänemark und Schweden. Die Öresund-Brücke zwischen Kopenhagen und Malmö ist im Hintergrund zu erkennen (s. Galerie). Amager Strand liegt etwa nur fünf Kilometer vom belebten Rathausplatz Kopenhagens entfernt. Der Badestrand hat laut Wikipedia eine Gesamtlänge von 4,6 Kilometer. Er wurde 2005 neu gestaltet. Ursprünglich stammt der sogenannte Strandpark aus dem Jahre 1934.

Der große Strand bietet einen Holzsteg und natürlich kann auch ein Eis erworben werden. Als ich zuletzt im Juli 2018 am frühen Abend dort war, war es recht leer. Hier sollte also jeder etwas Erholung finden.

Plus/Premium
Gefällt Dir dieser Artikel oder hast Du sogar Nutzen daraus gezogen? Du kannst mein Blog via Patreon unterstützen und erhältst dafür Zugriff auf zusätzliche Plus-Artikel. Auch jeder Link in sozialen Medien oder anderen Blogs zu meinen Inhalten hilft mir, Danke!

Erfolgreicher und produktiver werden
Mein E-Book und mein Coaching-Angebot zu den Themen "Get Organized" und "OmniFocus".

Newsletter
In Kontakt bleiben, nichts mehr verpassen und Bonus-Tipps bekommen? Jetzt meinen Newsletter abonnieren!

Über den Autor

Markus Jasinski

Markus Jasinski ist ein Rostocker Unternehmer, Naturwissenschaftler, IT-Spezialist, Autor, Dänemark-Fan, überzeugter Radfahrer und nicht zuletzt „Computer Geek“ und Smart-Home-Enthusiast. Sein erstes iPhone kaufte der promovierte Naturwissenschaftler im Jahre 2008, kurze Zeit später wurde er dann auch zum Mac-Nutzer. Nach und nach gesellten sich iPad, Apple TV und Apple Watch hinzu.

Um diese vielfältigen Interessen und Aktivitäten "unter einen Hut" zu bekommen befasst sich der gebürtige Westfale seit über zehn Jahren mit den Themen Selbstorganisation und Aufgabenmanagement, die ebenfalls ein Schwerpunkt dieses Blogs sind.

Kommentar schreiben


Alle Kommentare werden moderiert und nur freigeschaltet, wenn sie diesen Regeln entsprechen. Keine Werbung! Bitte nutzt E-Mail für allgemeine und sonstige Anfragen.

All comments are reviewed and manually unlocked. Comments that do not refer to the article, are not written in German or contain advertising will be deleted. Please use e-mail for general and other inquiries.