Apple

App-Tipp: SoundSource

SoundSource

Die Firma Rogue Amoeba aus Boston ist seit fast 20 Jahren Spezialist für Sound-Apps auf dem Mac. Alle Apps dieses Unternehmens haben irgendwas mit Sound zu tun und steigern das Audio-Erlebnis auf dem Mac. Insgesamt nutze ich vier von deren sieben Programmen. Vorstellen möchte ich heute einmal das Tool “SoundSource” (29 Dollar vor Steuern, macOS, Link zur Produktseite).

SoundSource wertet die Möglichkeiten, euer Audio auf dem Mac zu steuern, enorm auf. Die App lebt oben in der “Menu Bar” und öffnet ihr übersichtliches und mächtiges Panel (s. Titelfoto) mit einem Klick. Es kann auch ein globaler Hotkey zum Öffnen festgelegt werden. Wie ihr im Screenshot seht, ist eine Audio-Kontrolle auf App-Ebene möglich. D.h., ihr könnt z.B. den Sound eines bestimmten Programms leiser stellen, ganz abdrehen, verstärken (Boost) oder zu einem anderen Ausgang umleiten. Es gibt sogar einen App-spezifischen Equalizer:

SoundSource-Equalizer für eine einzelne App (Screenshot)

Das Menu-Bar-Icon kann optional auch die Systemlautstärke anzeigen sowie einen Live-Audio-Level. Das App-Panel wird mit Hilfe eines Pin-Icons auf Wunsch zum eigenständigen Fenster.

So eine mächtige Audio-Kontrolle müsste eigentlich gleich im Mac eingebaut sein!

Plus/Premium
Gefällt Dir dieser Artikel oder hast Du sogar Nutzen daraus gezogen? Du kannst mein Blog via Patreon unterstützen und erhältst dafür Zugriff auf zusätzliche Plus-Artikel. Auch jeder Link in sozialen Medien oder anderen Blogs zu meinen Inhalten hilft mir, Danke!

Erfolgreicher und produktiver werden
Mein E-Book und mein Coaching-Angebot zu den Themen "Get Organized" und "OmniFocus".

Newsletter
In Kontakt bleiben, nichts mehr verpassen und Bonus-Tipps bekommen? Jetzt meinen Newsletter abonnieren!

Über den Autor

Markus Jasinski

Markus Jasinski ist ein Rostocker Unternehmer, Naturwissenschaftler, IT-Spezialist, Autor, Dänemark-Fan, überzeugter Radfahrer und nicht zuletzt „Computer Geek“ und Smart-Home-Enthusiast. Sein erstes iPhone kaufte der promovierte Naturwissenschaftler im Jahre 2008, kurze Zeit später wurde er dann auch zum Mac-Nutzer. Nach und nach gesellten sich iPad, Apple TV und Apple Watch hinzu.

Um diese vielfältigen Interessen und Aktivitäten "unter einen Hut" zu bekommen befasst sich der gebürtige Westfale seit über zehn Jahren mit den Themen Selbstorganisation und Aufgabenmanagement, die ebenfalls ein Schwerpunkt dieses Blogs sind.

Kommentar schreiben


Alle Kommentare werden moderiert und nur freigeschaltet, wenn sie diesen Regeln entsprechen. Keine Werbung! Bitte nutzt E-Mail für allgemeine und sonstige Anfragen.

All comments are reviewed and manually unlocked. Comments that do not refer to the article, are not written in German or contain advertising will be deleted. Please use e-mail for general and other inquiries.