Fahrrad Get Organized

Was habe ich in meinem Fahrrad-Rucksack?

Foto meines Fahrrad-Rucksacks

Ich bin viel mit meinem Fahrrad unterwegs. Wenn ich ins Büro fahre, nutze ich eine große Arbeitstasche von Ortlieb mit Gepäckträger-Aufhängung. Da kann ich problemlos Laptop, Ordner und weitere Dokumente unterbringen. Und für größere Einkäufe habe ich ein bis zwei große Fahrradtaschen von Vaude am Gepäckträger. Darum soll es aber heute nicht gehen.

Thema ist mein Fahrrad-Rucksack, den ich für alle sonstigen Fahrten verwende. Das reicht von kleineren Einkaufstouren, Strandbesuchen und irgendwelchen Terminen innerhalb der Stadt bis zum Tagesausflug. Es handelt sich um einen Deuter Cross-Bike-Rucksack mit einem Fassungsvermögen von 18 Liter. Aufgrund der Größe ist er für alles, was über Tagesausflüge hinausgeht, nicht geeignet. Ansonsten ist er aber für meine Zwecke perfekt. Worauf ich auch bei meinem Kamera-Fahrrad-Rucksack großen Wert gelegt habe, ist eine Verstaumöglichkeit für den Helm. Ansonsten gibt es innen zwei abgetrennte Fächer und außen eines. Ebenfalls außen sind rechts und links Netze für Getränkeflaschen und unten ein Fach für ein Regencover in Signalfarbe.

Auf dem folgenden Foto ist die Grundausstattung zu sehen, also das, was immer drin ist. Bei Tagesausflügen kommt natürlich noch Verpflegung hinzu und bei angekündigtem Niederschlag Regenschutz. Auf manchen Touren ist im großen Innenteil auch mal mein iPad an Bord. Trotz der nur 18 Liter ist für dies aber alles Platz, da die folgende Grundausstattung noch reichlich Raum läßt:

Inhalt meines Fahrradrucksacks

Außen:

Signalpfeife für Notfälle

Außentasche:

  • Regenüberzug für Sattel
  • Regenüberzug für Fahrradhelm
  • Einmal-Poncho für überraschenden Regen
  • Hygienetücher
  • 2 Hosenklammern
  • Fahrradknochen

Innentasche:

  • flache Powerbank
  • Lightning-zu-USB-Kabel
  • Micro-USB-Kabel
  • iPhone-Netzteil

Innenraum:

Noch ein paar Anmerkungen zum Inhalt:

Als einziges Werkzeug reicht mir der Fahrradknochen, weil ich zusätzlich immer ein Multitool mit umfangreicher Ausstattung am Gürtel habe. Auf Flickzeug verzichte ich bei diesen kleinen Touren ebenfalls, da ich pannensichere Reifen verwende.

Gefällt Dir dieser Artikel oder hast Du sogar Nutzen daraus gezogen? Dann unterstütze bitte mein Blog, indem Du ihn in sozialen Medien teilst oder auf deiner Homepage verlinkst. Danke!

In Kontakt bleiben, nichts mehr verpassen und Bonus-Tipps bekommen? Jetzt meinen monatlichen Newsletter abonnieren!

Über den Autor

Markus Jasinski

Markus Jasinski ist ein Rostocker Unternehmer, Naturwissenschaftler, IT-Spezialist, Autor, Dänemark-Fan, überzeugter Radfahrer und nicht zuletzt „Computer Geek“ und Smart-Home-Enthusiast. Sein erstes iPhone kaufte der promovierte Naturwissenschaftler im Jahre 2008, kurze Zeit später wurde er dann auch zum Mac-Nutzer. Nach und nach gesellten sich iPad, Apple TV und Apple Watch hinzu.

Um diese vielfältigen Interessen und Aktivitäten "unter einen Hut" zu bekommen befasst sich der gebürtige Westfale seit über zehn Jahren mit den Themen Selbstorganisation und Aufgabenmanagement, die ebenfalls ein Schwerpunkt dieses Blogs sind.

Kommentar schreiben

Alle Kommentare werden moderiert und nur freigeschaltet, wenn sie diesen Regeln entsprechen. Bitte nutzt E-Mail für allgemeine und sonstige Anfragen.

All comments are reviewed and manually unlocked. Comments that do not refer to the article, are not written in German or contain advertising will be deleted. Please use e-mail for general inquiries.