Dänemark

Getränkepfand in Dänemark

Foto dänischer Pfandflaschen

Das dänische Pfandsystem für Getränke ist dem unsrigen gar nicht so unähnlich. Es gibt Mehrweg- und Einwegpfand, je nachdem ob der Behälter wiederverwendet wird oder nicht.

Einwegpfand

Wie bei uns sind Einwegflaschen durch ein Pfandsymbol (s. Titelfoto) gekennzeichnet. Es sieht natürlich etwas etwas anders aus. Neben dem Text „Pant“ (dänisch für Pfand) gibt es noch einen Buchstaben A, B oder C, der für die verschiedenen Behältersorten steht und auch über die Höhe des Pfands entscheidet:

BezeichnungBehälterPfand in DKK
Pant AGetränkedosen und Glasflaschen bis 1 Liter1,00
Pant BPET-Flaschen bis 1 Liter1,50
Pant CGetränkedosen, Glasflaschen und PET-Flaschen über 1 Liter3,00

1 Krone (DKK) sind etwa 13 Eurocent. Ebenso wie bei uns erfolgt die Rückgabe in der Regel über Automaten im Supermarkt, die z.B. mit „Flasker“ (Flaschen) überschrieben sind. Ich habe auch schon Automaten gesehen, wo man das Geld alternativ für wohltätige Zwecke spenden kann, statt einen Pfandbon zu bekommen. Es ist keine Voraussetzung, dass der Deckel noch auf der Flasche ist. Ein Pfandbon gilt bis zu drei Jahre, sofern er noch lesbar ist. Restaurants, Cafés und vergleichbare Einrichtungen müssen nur Behälter zurücknehmen, die sie auch verkauft haben. Insbesondere Dosen können in Dänemark größer als bei uns sein.

Mehrwegpfand

Mehrwegflaschen haben ähnlich wie bei uns nicht diese Pfandsymbole. Hier gelten folgende Unterscheidungen:

BehälterPfand in DKK
Glasflaschen bis 0,5 Liter1,00
Glasflaschen über 0,5 Liter3,00
Plastikflaschen unter 0,5 Liter1,50
Plastikflaschen mit 1 Liter oder mehr3,00

Auch auf den Kästen selber ist wie bei uns nochmal ein Pfand. Das dänische Pfandsystem selbst ist zentralisiert und wird von den dänischen Brauereien betrieben. Weitere Informationen zum System befinden sich auf Dänisch und Englisch auf www.danskretursystem.dk.

Gefällt Dir dieser Artikel oder hast Du sogar Nutzen daraus gezogen? Dann unterstütze bitte mein Blog, indem Du ihn in sozialen Medien teilst oder auf deiner Homepage verlinkst. Danke!

In Kontakt bleiben, nichts mehr verpassen und Bonus-Tipps bekommen? Jetzt meinen monatlichen Newsletter abonnieren!

Über den Autor

Markus Jasinski

Markus Jasinski ist ein Rostocker Unternehmer, Naturwissenschaftler, IT-Spezialist, Autor, Dänemark-Fan, überzeugter Radfahrer und nicht zuletzt „Computer Geek“ und Smart-Home-Enthusiast. Sein erstes iPhone kaufte der promovierte Naturwissenschaftler im Jahre 2008, kurze Zeit später wurde er dann auch zum Mac-Nutzer. Nach und nach gesellten sich iPad, Apple TV und Apple Watch hinzu.

Um diese vielfältigen Interessen und Aktivitäten "unter einen Hut" zu bekommen befasst sich der gebürtige Westfale seit über zehn Jahren mit den Themen Selbstorganisation und Aufgabenmanagement, die ebenfalls ein Schwerpunkt dieses Blogs sind.

Kommentar schreiben

Alle Kommentare werden moderiert und nur freigeschaltet, wenn sie diesen Regeln entsprechen. Bitte nutzt E-Mail für allgemeine und sonstige Anfragen.

All comments are reviewed and manually unlocked. Comments that do not refer to the article, are not written in German or contain advertising will be deleted. Please use e-mail for general inquiries.