Dänemark Fahrrad

Gedser-Radtour

Der Hochsommer neigt sich dem Ende, höchste Zeit also das schöne Wetter nochmal auf dem Fahrradsattel zu genießen. Dies mache ich natürlich am liebsten in Dänemark, in diesem Fall auf der Insel Falster. Daher bin ich Sonntag in aller Frühe zum Überseehafen geradelt, um die 9-Uhr-Fähre nach Gedser zu erwischen. Als Fußgänger ein Fahrrad mitzunehmen kostet gerade mal drei Euro zusätzlich, inklusive Rückfahrt am selben Tag. Das ist OK, allerdings finde ich den reinen Fußgänger-Preis von 26 Euro für eine Tagesfahrt verglichen mit den Autofahrer-Preisen überteuert. Die Überfahrt dauert jeweils 1:45 h, am letzten Wochenende sogar mit etwas Seegang inklusive sowie eine schöne Aussicht auf die Hanse Sail.

Tour-Verlauf

Im Raum Gedser habe ich meine übliche Runde Gedser – Gedser Odde – südlichster Punkt – Gedesby Strand – Gedser gedreht. Mit südlichster Punkt ist die Südspitze Dänemarks gemeint, die sich nur 4 km außerhalb von Gedser befindet. Ein großer Findling markiert dort die südlichste Stelle ganz Skandinaviens. Es gibt auch ein kleines Besucherzentrum mit WC und Infotafeln. Diesmal habe ich auch den Wasserturm (vandtårn) in Gedser besucht und bestiegen. Der Eintritt kostet 30 Kronen (etwa 4 Euro). Die Aussichtsplattform bietet einen schönen Rundblick über die Stadt und die angrenzenden Gebiete, inklusive Ostsee und die Insel Lolland. Es ist gut zu erkennen, dass der Ort an drei Seiten von Wasser umgeben ist, denn er liegt auf einer schmalen Landzunge. Der freundliche Turmwärter hat mich sogar mit einem Fernglas versorgt.

Abschließend war ich noch im Supermarkt und habe meine Vorräte an dänischen Produkten ergänzt. In Dänemark am Sonntag kein Problem. Wieso das hierzulande bis auf ein paar Ausnahmen nicht möglich ist, erschließt sich mir nicht. Insgesamt habe ich per Fahrrad rund 40 km zurückgelegt, An- und Abfahrt zum Überseehafen eingerechnet.

Gefällt Dir dieser Artikel oder hast Du sogar Nutzen daraus gezogen? Dann unterstütze bitte mein Blog, indem Du ihn in sozialen Medien teilst oder auf deiner Homepage verlinkst. Danke!

In Kontakt bleiben, nichts mehr verpassen und Bonus-Tipps bekommen? Jetzt meinen monatlichen Newsletter abonnieren!

Über den Autor

Markus Jasinski

Markus Jasinski ist ein Rostocker Unternehmer, Naturwissenschaftler, IT-Spezialist, Autor, Dänemark-Fan, überzeugter Radfahrer und nicht zuletzt „Computer Geek“ und Smart-Home-Enthusiast. Sein erstes iPhone kaufte der promovierte Naturwissenschaftler im Jahre 2008, kurze Zeit später wurde er dann auch zum Mac-Nutzer. Nach und nach gesellten sich iPad, Apple TV und Apple Watch hinzu.

Um diese vielfältigen Interessen und Aktivitäten "unter einen Hut" zu bekommen befasst sich der gebürtige Westfale seit über zehn Jahren mit den Themen Selbstorganisation und Aufgabenmanagement, die ebenfalls ein Schwerpunkt dieses Blogs sind.

Kommentar schreiben

Alle Kommentare werden moderiert und nur freigeschaltet, wenn sie diesen Regeln entsprechen. Bitte nutzt E-Mail für allgemeine und sonstige Anfragen.

All comments are reviewed and manually unlocked. Comments that do not refer to the article, are not written in German or contain advertising will be deleted. Please use e-mail for general inquiries.