Smart Home

Meine Alexa-Morgenroutine

Amazon Echo

Routinen sind eine Funktion des Amazon Echos, die es schon eine ganze Weile gibt. Sie sind eine Abfolge von Aktionen, die das Echo-Gerät ausführt, sobald wir den dafür festgelegten Befehl sprechen. Amazon hat im Laufe der Zeit mehr und mehr solcher Aktionen hinzugefügt. Allerdings könnten es nach meinem Geschmack viel mehr sein. Es wäre ein Traum, wenn man einfach beliebige Spracheingaben simulieren könnte. Alle Routinen werden über die Alexa-App verwaltet.

Die mächtigste Aktion innerhalb einer Routine ist IMHO „Smart Home“, welche das Steuern von Geräten ermöglicht, die eine Alexa-Anbindung haben. Seit SmartThings einen deutschsprachigen Skill hat sind das bei mir so ziemlich alle Geräte.

Aber darum soll es hier gar nicht gehen. Heute möchte ich mal meine Morgenroutine vorstellen, die ganz ohne weitere Geräte auskommt. Sie wird mit dem Befehl „Computer, starte meinen Tag“ aufgerufen und sieht aktuell so aus:

Screenshot meiner Alexa-Morgenroutine

Das Vorlesen des Kalenders für den aktuellen Tag klingt banal, hat mich aber schon ein paar Mal vorm „Verschwitzen“ eines Termins gerettet. Meine tägliche Zusammenfassung besteht aktuell aus

  • der Tagesschau in 100 Sekunden
  • dem Handelsblatt Morning Briefing
  • den heise online Top News
  • und der Wettervorhersage.

So starte ich gut informiert in den Tag. Abschließend werde ich noch über die Verkehrslage für den Weg ins Büro informiert.

Das Ganze dauert etwa 10 bis 15 Minuten und läuft bei mir normalerweise zum Frühstück.

Gefällt Dir dieser Artikel oder hast Du sogar Nutzen daraus gezogen? Dann unterstütze bitte mein Blog, indem Du ihn in sozialen Medien teilst oder auf deiner Homepage verlinkst. Danke!

In Kontakt bleiben, nichts mehr verpassen und Bonus-Tipps bekommen? Jetzt meinen monatlichen Newsletter abonnieren!

Über den Autor

Markus Jasinski

Markus Jasinski ist ein Rostocker Unternehmer, Naturwissenschaftler, IT-Spezialist, Autor, Dänemark-Fan, überzeugter Radfahrer und nicht zuletzt „Computer Geek“ und Smart-Home-Enthusiast. Sein erstes iPhone kaufte der promovierte Naturwissenschaftler im Jahre 2008, kurze Zeit später wurde er dann auch zum Mac-Nutzer. Nach und nach gesellten sich iPad, Apple TV und Apple Watch hinzu.

Um diese vielfältigen Interessen und Aktivitäten "unter einen Hut" zu bekommen befasst sich der gebürtige Westfale seit über zehn Jahren mit den Themen Selbstorganisation und Aufgabenmanagement, die ebenfalls ein Schwerpunkt dieses Blogs sind.

Kommentar schreiben

Alle Kommentare werden moderiert und nur freigeschaltet, wenn sie diesen Regeln entsprechen. Bitte nutzt E-Mail für allgemeine und sonstige Anfragen.

All comments are reviewed and manually unlocked. Comments that do not refer to the article, are not written in German or contain advertising will be deleted. Please use e-mail for general inquiries.