Apple

Apple Pay in Luxemburg und Ungarn gestartet

Wallet auf dem iPhone

Bei Apples Bezahldienst „Apple Pay“, den ich fast täglich nutze, geht es momentan Schlag auf Schlag. Nach Österreich und Island startete der Service heute in Luxemburg und Ungarn.

In beiden Ländern ist jedoch anfangs nur jeweils eine Bank mit von der Partie. In Luxemburg ist dies die „BGL BNP Paribas“ und in Ungarn die „OTP Bank“.

In Deutschland ist Apple Pay offiziell seit dem 11. Dezember 2018 verfügbar. Der Dienst war aber hierzulande über Online-Konten bei europäischen Banken in anderen Teilnehmer-Ländern schon wesentlich früher nutzbar. Der limitierende Faktor sind meist die Banken. In den Geschäften, insbesondere bei den Handelsketten, ist die Akzeptanz wesentlich höher.

In Kontakt bleiben, nichts mehr verpassen und Bonus-Tipps bekommen? Jetzt meinen monatlichen Newsletter abonnieren!

Über den Autor

Markus Jasinski

Markus Jasinski ist ein Rostocker Unternehmer, Naturwissenschaftler, IT-Spezialist, Autor, Dänemark-Fan, überzeugter Radfahrer und nicht zuletzt „Computer Geek“ und Smart-Home-Enthusiast. Sein erstes iPhone kaufte der promovierte Naturwissenschaftler im Jahre 2008, kurze Zeit später wurde er dann auch zum Mac-Nutzer. Nach und nach gesellten sich iPad, Apple TV und Apple Watch hinzu.

Um diese vielfältigen Interessen und Aktivitäten "unter einen Hut" zu bekommen befasst sich der gebürtige Westfale seit über zehn Jahren mit den Themen Selbstorganisation und Aufgabenmanagement, die ebenfalls ein Schwerpunkt dieses Blogs sind.

Kommentar schreiben

Alle Kommentare werden moderiert und nur freigeschaltet, wenn sie diesen Regeln entsprechen. Seid bitte nett zueinander!

All comments are reviewed and manually unlocked. Comments that do not refer to the article, are not written in German or contain advertising will be deleted. Please use e-mail for general inquiries.