Apple

Apple-Park offiziell eröffnet

Apple Park

Apple hat die neue Firmenzentrale „Apple Park“ am Wochenende offiziell eröffnet. Höhepunkt war ein Konzert von Lady Gaga auf einer regenbogenfarbenen Bühne. Aber auch Firmengründer Steve Jobs wurde bei der Veranstaltung gedacht. Dieser hat die Pläne für das Gelände im Juni 2011 dem Stadtrat von Cupertino vorgestellt. Zu diesem Zeitpunkt war er bereits sichtlich von seiner Krankheit gezeichnet. Und nur vier Monate später ist Silicon-Valley-Legende dann verstorben. Er hat den Baubeginn nicht mehr selbst erlebt.

Das Hauptgebäude des Apple Parks ist ein riesiger Ring mit einem Umfang von 1,6 km und einem Durchmesser von fast 500 m. Im Inneren befindet sich eine kreisförmige Parkanlage mit künstlichem See. Das gesamte Areal ist mit tausenden von Bäumen begrünt, die Parkplätze sind größtenteils unterirdisch. Form und Aussehen des Hauptgebäudes erinnern viele an ein Raumschiff. Auf dem Gelände befindet sich auch das Steve-Jobs-Theater, welches Apple schon für Produktvorstellungen genutzt hat. Dieses bietet rund 1000 Zuschauern Platz. Die Baukosten für den Apple Park betrugen rund fünf Milliarden Dollar. Die Grundsteinlegung war im Jahre 2013. Das neue Hauptquartier ist der Arbeitsplatz von rund 12.000 Mitarbeitern.

Bereits seit Februar 2018 ist „One Apple Park Way“ Apples neue offizielle Firmenanschrift. Aber auch der alte Campus am „Infinite Loop“ ist weiterhin in Benutzung. Die beiden Gelände sind nur ungefähr zwei Kilometer Luftlinie voneinander entfernt.

Bildnachweis Titelfoto: iStock.com/Dronandy

In Kontakt bleiben, nichts mehr verpassen und Bonus-Tipps bekommen? Jetzt meinen monatlichen Newsletter abonnieren!

Über den Autor

Markus Jasinski

Markus Jasinski ist ein Rostocker Unternehmer, Naturwissenschaftler, IT-Spezialist, Autor, Dänemark-Fan, überzeugter Radfahrer und nicht zuletzt „Computer Geek“ und Smart-Home-Enthusiast. Sein erstes iPhone kaufte der promovierte Naturwissenschaftler im Jahre 2008, kurze Zeit später wurde er dann auch zum Mac-Nutzer. Nach und nach gesellten sich iPad, Apple TV und Apple Watch hinzu.

Um diese vielfältigen Interessen und Aktivitäten "unter einen Hut" zu bekommen befasst sich der gebürtige Westfale seit über zehn Jahren mit den Themen Selbstorganisation und Aufgabenmanagement, die ebenfalls ein Schwerpunkt dieses Blogs sind.

Kommentar schreiben

Alle Kommentare werden moderiert und nur freigeschaltet, wenn sie diesen Regeln entsprechen. Seid bitte nett zueinander!

All comments are reviewed and manually unlocked. Comments that do not refer to the article, are not written in German or contain advertising will be deleted. Please use e-mail for general inquiries.