Apple

Quartalszahlen: iPhones weiter rückläufig, Service-Einnahmen steigen

Apple-Logo

Apple hat gestern die Quartalszahlen für das Quartal bis zum 30. März 2019 veröffentlicht. Umsatz und Gewinn sind im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zurückgegangen (Umsatz -5%, Gewinn -15,7%). Konkrete Stückzahlen nennt der Konzern selbst bei iPhones nicht mehr. Da ein höherer Rückgang erwartet wurde, stieg der Preis der Apple-Aktie nachbörslich dennoch. Auch mit der Prognose für das nächste Quartal waren die Anleger offensichtlich zufrieden.

Verantwortlich für den Rückgang sind sinkende iPhone-Verkäufe. Zulegen tun hingegen u.a. das Service-Geschäft, iPads sowie die Apple Watch. Hier zeigt sich, dass der Umbau zum Service-Anbieter in vollem Gange ist. Apple hat diesem Thema kürzlich eine komplette Keynote gewidmet und eine ganze Palette neuer Dienste angekündigt. Das iPad Pro mit maximalem Speicherausbau liegt jetzt über 2000 Euro, was die steigenden Einnahmen in diesem Bereich erklären dürfte. Und die Apple Watch – sowie auch die AirPods – sind die ersten Erfolgsprodukte der Ära Cook. Sie liegen allerdings auf der Einnahmeseite natürlich nicht annähernd in der Größenordnung der Cash-Cow iPhone.

Über den Autor

Markus Jasinski

Markus Jasinski ist ein Rostocker Unternehmer, Naturwissenschaftler, IT-Spezialist, Autor, Dänemark-Fan, überzeugter Radfahrer und nicht zuletzt „Computer Geek“ und Smart-Home-Enthusiast. Sein erstes iPhone kaufte der promovierte Naturwissenschaftler im Jahre 2008, kurze Zeit später wurde er dann auch zum Mac-Nutzer. Nach und nach gesellten sich iPad, Apple TV und Apple Watch hinzu.

Um diese vielfältigen Interessen und Aktivitäten "unter einen Hut" zu bekommen befasst sich der gebürtige Westfale seit über zehn Jahren mit den Themen Selbstorganisation und Aufgabenmanagement, die ebenfalls ein Schwerpunkt dieses Blogs sind.

Kommentar schreiben

Alle Kommentare werden moderiert und nur freigeschaltet, wenn sie diesen Regeln entsprechen. Seid bitte nett zueinander!

All comments are reviewed and manually unlocked. Comments that do not refer to the article, are not written in German or contain advertising will be deleted.