Get Organized

Pomodoro

Pomodoro

Aufgaben- und Zeitmanagement gehen Hand in Hand, wenn es ums effiziente Arbeiten geht. Eine bewährte Methodik des Zeitmanagements ist die sogenannte Pomodoro-Technik – italienisch für Tomate – von Francesco Cirillo. Viele Pomodoro-Apps haben daher eine Tomate als Icon.

Aber worum geht es dabei überhaupt? Hier ein Beispiel-Workflow: Wir wählen eine Aufgabe aus unserer Aufgabenverwaltung und beginnen diese abzuarbeiten. Dabei werden sämtliche Ablenkungen tunlichst vermieden. Nach 25 Minuten machen wir 5 Minuten Pause. Danach beginnt die nächste Arbeitseinheit zu 25 Minuten. Nach vier Arbeitseinheiten wird eine längere Pause eingelegt (15 bis 20 Minuten).

Die Technik ermöglicht ein ablenkungsfreies/-armes Arbeiten und hilft dabei, sich auf die eigentlichen Aufgaben zu konzentrieren. Pomodoro-Apps sind sowohl für den Mac als auch für iOS vorhanden. Diese Apps kümmern sich darum, die verschiedenen Zeitintervalle zu messen und uns zu benachrichtigen, wenn eine Pause oder eine neue Arbeitseinheit beginnt.

Screenshot einer typischen Pomodoro-App
Typische Pomodoro-App mit laufendem 25-Minuten-Interval

Es geht aber auch ohne dedizierte App: Ein Timer auf dem Smartphone oder Smartwatch kann diese Arbeit auch erledigen. Man kann sich sogar schon 5- und 25-Minuten-Timer vordefinieren, um Arbeit einzusparen. Auch smarte Lautsprecher können hier hilfreich sein, ein „Alexa, starte einen 25-Minuten-Timer“ tut ebenfalls den Job.

Gefällt Dir dieser Artikel oder hast Du sogar Nutzen daraus gezogen? Dann unterstütze bitte mein Blog, indem Du ihn in sozialen Medien teilst oder auf deiner Homepage verlinkst. Danke!

In Kontakt bleiben, nichts mehr verpassen und Bonus-Tipps bekommen? Jetzt meinen monatlichen Newsletter abonnieren!

Über den Autor

Markus Jasinski

Markus Jasinski ist ein Rostocker Unternehmer, Naturwissenschaftler, IT-Spezialist, Autor, Dänemark-Fan, überzeugter Radfahrer und nicht zuletzt „Computer Geek“ und Smart-Home-Enthusiast. Sein erstes iPhone kaufte der promovierte Naturwissenschaftler im Jahre 2008, kurze Zeit später wurde er dann auch zum Mac-Nutzer. Nach und nach gesellten sich iPad, Apple TV und Apple Watch hinzu.

Um diese vielfältigen Interessen und Aktivitäten "unter einen Hut" zu bekommen befasst sich der gebürtige Westfale seit über zehn Jahren mit den Themen Selbstorganisation und Aufgabenmanagement, die ebenfalls ein Schwerpunkt dieses Blogs sind.

Kommentar schreiben

Alle Kommentare werden moderiert und nur freigeschaltet, wenn sie diesen Regeln entsprechen. Bitte nutzt E-Mail für allgemeine und sonstige Anfragen.

All comments are reviewed and manually unlocked. Comments that do not refer to the article, are not written in German or contain advertising will be deleted. Please use e-mail for general inquiries.