Apple

Tipp: Nachtmodus für Apple Maps

Foto eines Flusses in der Abenddämmerung

Nun, da Apples neue Karten-App auch eine Navigationsfunktion beinhaltet, wird diese sicherlich auch von einer ganzen Reihe Nutzern verwendet werden. Maps fehlt allerdings ein wichtiges Feature, der Nachtmodus. Ohne diese Funktion hat man im Dunkeln eine relativ helle, mitunter störende Lichtquelle im Cockpit. Zum Glück lässt sich diese Funktion leicht mit Bordmitteln nachrüsten.

Dazu öffnen wir in die Einstellungen des iPhones oder iPads und gehen nach Allgemein > Bedienungshilfen > Home-Dreifachklick und konfigurieren diesen auf „Farben umkehren“:

Screenshot der Einstellungen für den Dreifachklick

Nun können wir in der Maps-App mit einem Dreifachklick des Home-Buttons zwischen Tag- und Nachtmodus hin- und herschalten:

Screenshot von Apple Maps im Tagmodus
Screenshot von Apple Maps im Nachtmodus

Über den Autor

Markus Jasinski

Markus Jasinski ist ein Rostocker Unternehmer, Naturwissenschaftler, IT-Spezialist, Autor, Dänemark-Fan, überzeugter Radfahrer und nicht zuletzt „Computer Geek“ und Smart-Home-Enthusiast. Sein erstes iPhone kaufte der promovierte Naturwissenschaftler im Jahre 2008, kurze Zeit später wurde er dann auch zum Mac-Nutzer. Nach und nach gesellten sich iPad, Apple TV und Apple Watch hinzu.

Um diese vielfältigen Interessen und Aktivitäten "unter einen Hut" zu bekommen befasst sich der gebürtige Westfale seit über 10 Jahren mit den Themen Selbstorganisation und Aufgabenmanagement, die ebenfalls ein Schwerpunkt dieses Blogs sind.

Kommentar schreiben

Alle Kommentare werden moderiert und nur freigeschaltet, wenn sie diesen Regeln entsprechen. Seid bitte nett zueinander! All comments are reviewed and manually unlocked.